Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.1989 - 

Vidar-Scanner für Raster- und Vektorformate:

Raven überträgt Pläne in CAD-Systeme

NOTTINGHAM (CW) - Das englische Softwareunternehmen Pafec Ltd. hat unter der Bezeichnung "Raven" ein Bildabtast- und Aufnahmesystem vorgestellt. Damit lassen sich manuell erstellte Hardcopy-Zeichnungen und Karten für die Weiterverarbeitung oder Archivierung in CAD-Systeme übertragen.

Beim Abtasten arbeitet "Raven" mit einem Vidar-Scanner. Papier und Folien können bis zu einer Größe von DIN AO verarbeitet werden. Die Scangeschwindigkeit beträgt bei der maximalen Blattgröße und einer Auflösung von 400 Punkten pro Zoll (dpi) weniger als 90 Sekunden.

Die gescannte Reißbrettzeichnung kann als Rasterhintergrund verwendet werden. Der Anwender hat dadurch die Möglichkeit, den Plan zu vergrößern, zu ändern oder mit CAD-Einheiten wie Linien, Bögen oder Symbolen Überlagerungen vorzunehmen. Das Rasterbild in ein CAD-Format umzuwandeln und die ursprüngliche Zeichnung als CAD-Konstruktion zu verwenden, ist ebenfalls möglich. Neben der Rastermethode bietet das Raven-System auch ein Verfahren zur Vektorisierung der Bilder. Die in einer Zeichnung enthaltenen Texte werden dabei automatisch identifiziert und auf ein separates Blatt übertragen.

Eine besondere Einrichtung ist die Funktion "Säubern". Sie ermöglicht das Verarbeiten fleckiger oder schmutziger Zeichnungen.