Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.1996 - 

Grafikbearbeitung mit Workstation-Charakter

Ray Dream macht professionelle 3D-Illustrationen erschwinglich

Ray Dream Studio besteht aus den vier Komponenten "Designer 4", "Animator", "Models" sowie "Extensions Portfolio". Saemtliche Module sind Anbieterangaben zufolge nahtlos integriert, so dass Anwender gleichzeitigen Zugriff auf alle Tools, Menues, Fenster und Steuerelemente unter derselben Oberflaeche erhalten.

Mit dem Designer lassen sich hochaufloesende Echtfarb-3D-Bilder erstellen. Dabei beruecksichtigt das Produkt Perspektiven, subtile Schatten, Lichteffekte, Texturen und Reflexionen. Ein integrierter Wizard soll die Generierung eines 3D-Bildes erleichtern. Mit der Erweiterung Animator koennen PC- und Mac-Benutzer Funktionen wie Kinematik oder Objektdeformationen, die bislang lediglich auf High-end-Workstations anwendbar waren, auch auf ihren Systemen ausfuehren.

Die Komponente Models offeriert Anwendern ueber 500 vorgefertigte 3D-Modelle mit Texturen. Das Extensions Portfolio, mit dem sich zusaetzliche Funktionen wie eine Panorama-Kamera und Nebel in Ebenen einfuegen lassen, rundet das Paket ab. Ray Dream Studio laeuft auf 486- oder Pentium-basierten Rechnern unter Windows 3.1, Windows 95 und Windows NT. Zudem ist eine Ausfuehrung fuer Macintosh- oder Power-Mac-Systeme mit System 7.0 oder hoeher zu haben. Das Produkt kostet rund 850 Mark.