Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.11.1986 - 

3270-Emulation und Dual-Host-Facilities:

RC-Konzept für mehrere DV-Welten

FRANKFURT (pi) - Mit einem neuen Terminal-Konzept für 3270-Lösungen kann die Frankfurter RC Computer GmbH aufwarten. Neben einem IBM-Host können im Rahmen dieser Lösung auch andere gängige Rechner angezapft werden.

Basiskomponente des sogenannten 3270-Plus-Konzeptes ist die 3274-kompatible Terminalsteuereinheit RC-890. Dieser eigenständige Kommunikationsprozessor ermöglicht 3270-Dialoganwendungen unter

SNA/SDLC und BSC. Außerdem wird der gleichzeitige Zugriff auf zwei unterschiedliche Hostsysteme unterstützt. So ist es zum Beispiel möglich, neben der IBM-3270-Anwendung simultan unter MVS oder VM und VSE mit Siemens unter BS2000, mit DECs VT 220 oder mit UTS von Sperry zu kommunizieren.

Eine weitere Komponente bildet das Multifunktions-Terminal RC-45. Damit lassen sich zwei Sessions auf verschiedenen Rechnern nutzen. So kann die RC-45-Workstation parallel als Ansi-X.64-Terminal und als 3270-Terminal eingesetzt werden. Der jeweilige Wechsel erfolgt durch Betätigung der Hot-Key-Taste. Neben Terminals läßt sich auch das mehrplatzfähige Xenix-System RC-39 in das Modell einfügen, indem die lokalen Xenix-Arbeitsplätze als 3270-Bildschirme fungieren.

Als letzte Novität erwähnt RC die Möglichkeit, 3270-Daten per Tastendruck in die lokale Uniplex-Textverarbeitung zu überführen.

Informationen: RC Computer GmbH, Lyoner Straße 26, 6000 Frankfurt 71, Telefon: 069/66 41 01-0.