Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.03.1995

Re-Engineering-Trend ist am Abklingen US-Unternehmen investieren wieder in Informationstechnik

FRAMINGHAM (IDG) - In den Vereinigten Staaten wird 1995 nach langjaehriger Abstinenz erstmals wieder mehr Geld fuer Informationstechnologie ausgegeben. Business Re-Engineering ist dagegen out; US-Firmen wollen in entsprechende Projekte kaum noch investieren.

Nach sechs mageren Jahren, in denen die IT-Budgets immer wieder gekuerzt worden waren, koennen amerikanische DV-Chefs jetzt aufatmen: Durchschnittlich 4,6 Prozent wollen Grossunternehmen in diesem Jahr zusaetzlich fuer IT-Ausgaben locker machen. Vor allem in Client-Server-Technik soll investiert werden, und hier haben solche Aufwendungen Vorrang, die den Kundenservice auf ein hoeheres Niveau bringen. "Unsere Kunden verlangen zunehmend Echtzeitinformationen", kommentiert ein IT-Manager. Diese Anforderung sei mit Batch-orientiertem EDI nicht zu erfuellen.

Die Befragung war von der Consulting-Geschaeftseinheit der CSC Computer Sciences Corp. (CSC), Cambridge, Massachusetts, bei mehr als 600 Unternehmen durchgefuehrt worden.

Mehr als 30 Prozent der IT-Manager werden demnach in diesem Jahr ihren Posten verlieren und durch auswaertige Kraefte ersetzt. Damit knuepfen die US-Konzerne in diesem Punkt an den Negativtrend der vergangenen zwei Jahre an, in denen ebenfalls je rund ein Drittel der IT-Manager den Job verlor.

Business Re-Engineering hat in den Staaten nicht mehr erste Prioritaet. Wichtiger als der Aufbau crossfunktionaler Systeme ist den meisten Firmen die Abstimmung der Informationstechnologie auf die Geschaeftsziele. Erstmals seit 1990 ist Re-Engineering laut CSC nicht unter den beiden ersten Plaetzen im Ranking der wichtigsten IT-Management-Themen. Offenbar haben viele Firmen das Redesign ihrer Geschaeftsprozesse bereits abgeschlossen. Andere Companies verzichten auf weitere Anstrengungen in dieser Richtung, nachdem sich Investitionen nicht ausgezahlt hatten.

Nur bei den US-Banken liegt das Redesign der Geschaeftsablaeufe nach wie vor im Trend. Das zumindest schliesst die Wirtschaftspruefungsgesellschaft Ernst & Young aus einer Befragung

der Top-100-Unternehmen der Finanzwelt. Hier steigen auch die Ausgaben fuer Informationstechnik ueberproportional, da die Banken alles daransetzen werden, ihren Kundenservice zu optimieren. Vor allem das Geschaeft mit Electronic-Banking wollen die Finanzinstitute deutlich ausbauen.