Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1980

Reader's Digest wird 51 Prozent an der Source Telecomputing Corp. übernehmen, einem im Heim-Computerbereich tätigen Unternehmen. Source Telecomputing versorgt knapp 7000 Kunden mit Nachrichten von United Press International, einem Restaurant-Führer, eine

Reader's Digest wird 51 Prozent an der Source Telecomputing Corp. übernehmen, einem im Heim-Computerbereich tätigen Unternehmen. Source Telecomputing versorgt knapp 7000 Kunden mit Nachrichten von United Press International, einem Restaurant-Führer, einem elektronischen Katalog zur Bestellung von Verbrauchsgütern sowie zur Bestellung von Flugtickets.

Über die Lieferung von Array Prozessoren FPS 100 schlossen die Floating Point Systems GmbH, Unterhaching, und die Signal Computer GmbH, Bensheim/Bergstraße, ein Rahmenabkommen. Nach Mitteilung der Floating Point wird Signal den Prozessor in ihrem Signalverarbeitungssystem SVS 100 einsetzen.

Mit der Büroorganisation wird die Fiducia Datenverarbeitung AG, Karlsruhe, 1981 ein neues Entwicklungsvorhaben angehen. Die Rechenzentrale der Genossenschaften, die eigenen Angaben zufolge den Bankenbereich für ziemlich ausgereizt hält, hofft, damit ihre Gewinnsituation spürbar zu beeinflussen. Durch Einführung des Online-Systems für rund 75 Partnerbanken hatte das Unternehmen 1979 einen Verlust von 0,15 Millionen Mark nach einem Vorjahresgewinn von 0,25 Millionen hinnehmen müssen.

Sieben Zentraleinheiten des Siemens-Systems 7.500 einschließlich Peripherie hat die Axel Springer Verlag AG, Hamburg geordert. Die bestellten Rechner der Typen 7.541, 7.551 und 7.561 sollen nach Angaben der Siemens AG bis 1984 installiert werden.

Die Prozeßrechner-Systeme und Peripherie GmbH bezog jetzt ihr neues Firmengebäude in 6209 Heidenrod-Dickschied, Amselweg 7-11. Nach Angaben der Geschäftsführerin Johanna E. Thiel wird das Unternehmen nicht mehr nur als Vertriebsfirma auftreten, sondern auch als Gerätehersteller. Datensichtgeräte mit 9 Zoll-, 12 Zoll- und 15 Zoll-Monitoren seien bereits lieferbar.

Die Bunker Ramo Corp. setzte im zweiten Quartal 1980 (zum 30. Juni) 117,9 Millionen Dollar um gegenüber 108,3 Millionen Dollar im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Der Gewinn des Unternehmens ging jedoch nach Angaben der Bunker Electronic Data Systems GmbH, München, gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres um 11 Millionen Dollar auf 3,9 Millionen Dollar zurück.

Einen Heimcomputer-Arbeitsplatz für Behinderte entwickelte die Universität Dortmund. Wie die Universität mitteilt, beschäftigt sich die Abteilung Informatik außerdem mit der Software-Entwicklung für Mikrocomputer-Systeme. Nach dem Ruhrgebietsprogramm werden Forschungsprojekte über integrierte Schaltungen gefördert.

Die Deutsche Bibliothek In Frankfurt wird ab 1. Januar 1981 an das Daten-Transfer-System Euronet angeschlossen. Bisher werden die Daten per Telefonleitung abgefragt.