Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1999 - 

Kooperation mit Inktomi und Lotus

Realsystem G2 macht Notes zum digitalen Videorecorder

MÜNCHEN (CW) - Streaming-Media-Spezialist Realnetworks gab auf einer Jahreskonferenz Details zu zukünftigen Entwicklungen zum besten. So arbeitet der Anbieter mit Lotus an der Integration seines "Realsystem G2" in "Notes" und "Domino".

Eine Betaversion von Realsystem G2 für die Lotus-Software konnte Realnetworks bereits präsentieren. Sie versetzt Anwender der Lotus-Software in die Lage, Audio- und Videoinhalte in Notes-Datenbanken einzubetten beziehungsweise von dort abzuspielen. Das Tool unterstützt zur Zeit die Notes- und Domino-Versionen 4.6.3 sowie 4.6.5. Im Sommer folgt ein Release für Domino 5.

Eine Entwicklungspartnerschaft besiegelte Realnetworks auch mit Inktomi. Dessen Caching-Server werden zukünftig in der Lage sein, Streaming-Inhalte zu verarbeiten, womit Content-Anbieter Bandbreitenprobleme beim Übertragen von Audio- und Videodaten entschärfen können. Außerdem arbeitet Realnetworks im Rahmen eines Projekts "Janus" an einem Indizierungssystem für Multimedia-Inhalte. Video-Dateien können so mit Indizes versehen werden, daß ein Betrachter, statt sich den gesamten Film anzuschauen, zu genau der Sequenz springt, die ihn interessiert. Möglich macht dies eine Technik der Firma Virage. Janus soll in das Entwickler-Tool "Realproducer" eingebaut werden.

Darüber hinaus stellte der Softwarespezialist das Desktop-Tool "Real Jukebox" vor, das Musik aus dem Internet am PC abspielt. Mit der Software stellt sich der User seine eigene Musiksammlung zusammen, wobei er Stücke aus dem Internet als auch von CDs in die Liederdatenbank aufnehmen kann.

Macintosh-Anwender dürfen sich freuen: Der "Realplayer G2" läuft nun auch auf ihren Rechnern. Bisher gab es das Abspielprogramm nur unter Windows.