Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1981 - 

Erweitertes IBM - Programm Text 3 ermöglicht auch selektiven Wortaustausch:

Rechnen im Dialog - Textmix mit Variablen

STUTTGART (je) - Mit dem neuen Lizenzprogramm "Text 3" soll Textverarbeitung mit dem IBM - Schreibsystem noch einfacher und flexibler werden, kommentiert der IBM-Geschäftszweig Textverarbeitung die Freigabe des erweiterten Softwarepakets! Text 3, heißt es, enthält alle Funktionen von Text 1 und Text 2 und darüber hinaus die Möglichkeit, Tabellen zu verarbeiten, die vier Grundrechenarten sowie erweiterte Textverarbeitungsfähigkeiten.

Text 3 enthält auch die Logik des Korrekturhilfeprogramms und ein deutsches Wörterverzeichnis, in dem rund 15 000 Wortstämme gespeichert sind, mit denen über

150 000 Wörter verglichen werden können. Es unterstützt die Verarbeitung von Tabellen und Spalten. Die längste Eingabe in jeder Spalte bestimmt automatisch das Tabellenformat. Der verbleibende Leerraum wird gleichmäßig zwischen die Spalten verteilt; die erforderlichen Tabulatorstops automatisch gesetzt.

Spalten-Handling

Das blockweise Verarbeiten von Spalten ermöglicht das Löschen, Versetzen und Kopieren bestimmter Spalten in einer Tabelle. Die verbleibenden Spalten werden automatisch angeordnet. Mit den vier Grundrechenarten können Zeilen- und Spaltensummen, Durchschnittswerte und Prozentwerte errechnet werden. Alle Rechenoperationen werden im Dialogbetrieb durchgeführt. Die Möglichkeiten des Textmischens bieten nach IBM-Darstellung beispielsweise bei Briefaktionen, Formularsteuerung, Textbausteinen und eingefügten Variablen Vorteile.

Sie werden durch die Einsatzmöglichkeiten "benannter Variablen" noch erweitert: Die Eingabe von "benannten Variablen" braucht nicht in der Reihenfolge ihrer Verwendung im Standardtext erfolgen; auch mehrfach im Standardtext benötigte Variable brauchen nur einmal eingegeben werden; verschiedene Standardtexte können mit dem gleichen Variablen - Dokument gemischt werden.

Das Formatieren von Schriftstücken soll durch die Eingabe von zwei unterschiedlichen Kopf- oder Fußzeilen erleichtert werden. Damit ist es möglich, rechte und linke Seiten eines beidseitig zu druckenden Textes mit Kopf- oder Fußzeilen an unterschiedlichen Positionen zu versehen. Gesteuert durch die gerade oder ungerade Seitennummer werden die beiden Texte wechselseitig ausgedruckt.

Mit der Funktion "Blockweises Überschreiben" kann jedes Zeichen eines bestehenden Textes mit einem anderen Zeichen überschrieben und etwa mit dem "X" ungültig gemacht werden. Zum Überschreiben kann jedes Zeichen genommen werden. Diese Funktion bietet sich für Textüberarbeitungen an, in denen es notwendig ist,. Textteile, die in der Endfassung gelöscht werden sollen, über verschiedene Revisionsdurchläufe markiert zu erhalten.

Mit Text 3 können bestimmte Überarbeitungsschritte schneller erfolgen, da beispielsweise die Funktion ,,Suchen" erweitert und die Funktion "Austausch" neu hinzugefügt wurde. Suchen kann man über Seiten- und Zeilenumbrüche hinweg; Unterstreichungen und Silbentrennungsstriche werden ignoriert. So lassen sich auch Wörter finden, bei denen durch Silbentrennung der zweite Teil des Wortes in einer anderen Zeile oder auf einer anderen Seite steht.

Vorläufige Abkürzung

Mit Text 3 sind bis zu drei Begriffe definierbar, die zum Austausch oder Löschen gleichzeitig herangezogen werden. Bei der ersten Eingabe kann der Bediener für komplizierte, schwierig zu schreibende Begriffe Abkürzungen eingeben. Auf Knopfdruck tauscht das System dann im gesamten Dokument die Abkürzungen gegen die entsprechenden Begriffe aus.

Der Bediener kann dabei zwischen einem automatischen und einem überwachten Austausch wählen ebenso zwischen dem Austausch nach Zeichen oder nach Wörtern; Der Austausch nach Wörtern ermöglicht das Auffinden bestimmter Wörter, beispielsweise "gleich", ohne daß die Zeichenfolge "gleich" in den Wörtern "Ausgleich" und "gleichzeitig" ebenfalls angesprochen wird. Die Monatsmiete für Text 3 in Höhe von 60 Mark umfaßt auch die Lizenzprogramme Text 1 und Text 2; erforderlich ist eine Hauptspeichergröße von 224 KB.