Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


08.12.1995

Rechner fuer Grossrechner-Applikationen unter Unix oder Windows NT folgt Unisys stellt neue Server mit bis zu 16 Pentium-Pro-CPUs vor

MUENCHEN (CW) - Unisys hat Ende November Server mit Pentium-Pro- CPUs vorgestellt, die spaetestens ab Maerz naechsten Jahres lieferbar sein sollen. Unisys bietet die Wahl zwischen den Betriebssystemen Novell Netware, OS/2, Windows NT, SCO Unix und Unixware von Novell. Alle Rechner entsprechen Intels Norm fuer Multiprozessor- Systeme SMP 1.1, zur Ueberwachung und Steuerung liefert Unisys die Visinet-Software mit.

Das "SFR"-Server kann mit bis zu 16 Prozessoren ausgestattet werden und als 4-Prozessor-Version zu einem Preis ab 19 000 Dollar (umgerechnet etwa 29 000 Mark) zu haben sein. Das SFR-Modell wird in einem Gehaeuse mit 19-Zoll-Industrie-Einschueben montiert, jeweils vier Prozessoren sitzen auf einem Hauptplatine-Modul. Die Taktrate der Pentium-Pro-CPUs kann bei 150, 166, 180 oder 200 Megahertz liegen. Der Arbeitsspeicher mit Fehlerkorrektur fasst ab Werk 64 MB Daten. Die Daten auf den eingebauten Festplatten werden entsprechend der Raid-Definition geschuetzt.

Ausserdem wird Unisys die Server "SFE" und "SME" anbieten, die Platz fuer vier Pentium-Pro-Prozessoren bieten. Das fehlertolerante Modell SFE ist fuer wenigstens 17 000 Dollar (umgerechnet etwa 26 000 Mark) zu haben und wird standardmaessig mit einer zweiten Stromversorgung, einem Raid-Festplattensystem und Ueberwachungs-LC- Monitor ausgeliefert.

Das Basismodell SME fuer 9600 Dollar (zirka 14 400 Mark) enthaelt dagegen lediglich einen SCSI-Controller zum Anschluss von Festplatten und anderen Massenspeichern. Beide Systeme enthalten ab Werk 64 MB Arbeitsspeicher mit Fehlerkorrektur.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass Unisys im Laufe naechsten Jahres einen Server auf den Markt bringen will, der neben Pentium-Pro- CPUs einen zweiten Prozessor enthaelt, auf dem Anwendungen von Unisys-Grossrechnern laufen koennen. Zwischen den verschiedenen Prozessoren wird eine Hochgeschwindigkeitsverbindung bestehen, die von der Software "U-Soft Online" gesteuert wird. U-Soft Online laeuft unter Unix und Windows NT und kontrolliert den Datenaustausch zwischen diesen Betriebssystemen und den Applikationen, die auf dem Grossrechnerprozessor laufen. Basis von U-Soft Online ist der Transaktionsmonitor Tuxedo.