Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.1995

Rechner soll weniger als 10 000 Dollar kosten SMP-Systeme mit dem Power-PC und NT kommen von Firepower

MUENCHEN (CW) - Der kalifornische Hardwarehersteller Firepower Systems Inc. hat ein SMP-System vorgestellt, das mit den Power-PC- Prozessoren 604 und Windows NT arbeitet.

Die Ingenieure aus Menlo Park schlugen mit dieser Entwicklung DV- Schwergewichten wie IBM, der Group Bull oder Motorola ein Schnippchen in puncto Geschwindigkeit: Firepower ist das erste Unternehmen, das NT in SMP-Systemen, die aus Power-PC-Chips aufgebaut sind, anbieten kann. Bislang liefen solche Mehrprozessorrechner entweder unter AIX oder, wie das von Daystar Digital Inc. (siehe naechste Seite), unter dem Mac-OS.

Firepowers "Powerized LX" basiert auf dem gleichen Design wie die Zwei-Prozessor-Maschine "Powerized TX", allerdings mit dem Unterschied, dass kein gemeinsamer Cache-Speicher fuer die CPUs vorgesehen ist. Jeder Prozessor des LX-Rechners verfuegt ueber einen eigenen Level-2-Cache mit einer Kapazitaet von mindestens 512 KB (auf 2 MB erweiterbar).

Das LX-System unterstuetzt bis zu vier 604-Chips mit 150 Megahertz Taktrate und einen Hauptspeicher von maximal 1 GB. Firepower stattet das System mit sechs PCI-Erweiterungssteckplaetzen, drei ISA-Slots sowie einem SCSI-2-Anschluss (Fast and wide) aus. Der Hersteller macht derzeit keine konkreten Angaben ueber die Preise fuer die SMP-Rechner, rechnet aber damit, dass Basismodelle "deutlich weniger als 10000 Dollar" kosten werden.

Firepower, das als OEM-Hersteller auch Power-PC-Lizenznehmer wie Canon Systems Inc. und Everex Systems Inc. beliefert, hat schon konkrete Plaene, wie zukuenftige Upgrades aussehen werden: 64-Bit- Speicherchips, DIMM-Arbeitsspeicher wie bei Power-Mac-Rechnern von Apple, eine neue Version von NT, die auch mehr als vier Prozessoren unterstuetzt, sowie ein Systemdesign, das HRP- kompatibel ist. Einen Zeitplan dafuer gibt es noch nicht.