Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.1978

Rechnergesteuerte Senderüberwachung

MÜNCHEN (pi) - Bei Rundfunk- und Fernsehsendern besteht die Notwendigkeit, die ausgesendeten Signale ständig zu überprüfen und nachzuregeln. Das bedingt einen hohen Aufwand an Meßtechnik in jedem einzelnen Sender.

Der belgische Rundfunk BRT hat nun Unterstützung der Münchner Elektronikfirma Rohde & Schwarz eine zentrale Meßstelle für die vier Hörfunk- und die acht Fernsehsendestationen des flämischen Landesteiles in Brüssel eingerichtet. Die Signale aller Sender werden über Antennen aufgefangen und von R & S-Geräten meßtechnisch aufbereitet. Ein Computersystem der belgischen Elektronikfirma NBLE wertet die so gewonnenen Signale aus. Über Fernwirkeinrichtungen werden dann die Betriebszustände der einzelnen Sender gemessen.

Überwacht werden auf diese Weise Bild und Ton der Fernsehsender sowie Mono- und Stereosignale der UKW-Hörfunksender. Der Rechner schaltet die Signale der einzelnen Stationen zyklisch an die Meßeinrichtungen. Diese zentrale Überwachung bedeutet einerseits eine Kosteneinsparung, zum anderen einen weiteren Schritt zum vollautomatischen Sendebetrieb.

Informationen: Rohde & Schwarz, Mühldorfstraße 15, 8000 München 80