Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.2006

Rechnerkopplung per USB

Um Daten von einem Rechner auf den anderen zu übertragen, die nicht auf ein gemeinsames Netz zugreifen, haben Anwender früher beide Computer über ein Nullmodemkabel miteinander verbunden. Eine spezielle Software sorgte dann für den Datentransfer. Da heute praktisch alle PCs über USB-Schnittstellen verfügen, vereinfacht sich vieles. Zudem haben Laptops zum Teil keine serielle Schnittstelle mehr, wohl aber USB-Ports.

Eine direkte Rechnerkopplung per USB erlaubt zum Beispiel das Produkt "Link" von Dicota (http://www.dicota.de/). Es handelt sich um ein USB-Device mit zwei Anschlüssen nebst Kabel und der auf dem Gerät installierten Transfersoftware "Easycopy-Net 1.3". Rund 20 Euro kostet das im Fachhandel erhältliche Produkt.

Einfach ist die Installation für Nutzer von Windows ME, 2000 und XP: Der Anwender steckt das USB-Gerät auf einen freien Port des einen Computers, an das USB-Interface bringt er das Kabel an. Unter Windows 98 muss noch ein Treiber installiert werden. Eine Bedienungsanleitung in zehn Sprachen befindet sich auf der mitgelieferten CD-ROM.

Auf beiden Computern erscheint das Symbol von Easycopy-Net im "Arbeitsplatz" unter "Geräte mit Wechselmedien" und kann wie ein Laufwerk verwendet werden. Durch einen Doppelklick startet die Transfersoftware.

Easycopy-Net ist ähnlich aufgebaut wie der Windows Explorer, wobei das Fenster den eigenen sowie den entfernten Computer anzeigt. Per Drag and Drop lassen sich Dateien zwischen den PCs übertragen und löschen. Standardmäßig gibt das Programm die Verzeichnisse des remoten Rechners als "Nur Lesen" frei. Die Bedienung der Software ist denkbar einfach. Zudem arbeitet sie durch die flotte Direktverbindung schnell. Das Produkt unterstützt USB in den Versionen 2.0 und 1.1. Bei optimalen Bedingungen überträgt das Koppelelement Daten mit 480 Mbit/s. (fn)

CW-Fazit: Wer schnell und ohne viel Aufwand zwei Rechner miteinander koppeln will, findet in Link einen brauchbaren Helfer.