Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1977 - 

Deutsch-amerikanische Tagung:

Rechtsprobleme des Datenschutzes in den USA

BONN (pi) - Eine Wochenendtagung zum Thema, "Persönlichkeitsrecht und Informationsfreiheit - Rechtsprobleme des Datenschutzes in den Vereinigten Staaten von Amerika und der Bundesrepublik Deutschland" findet am 24. und 25. September in St. Augustin statt. Sie wird von der Deutsch-Amerikanischen - Juristen-Vereinigung (Bonn) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD) veranstaltet. Zu den Referenten gehören namhafte Fachleute des Datenschutzrechtes aus den USA und der Bundesrepublik: Professor Arthur R. Miller von der Harvard Law School wird einen Vortrag halten über "The Privacy Revolution and Freedom of Information in the US" und Professor Alan F. Wesin von der Columbia University über "Data Banks and Government Records in a Free Society". Die amerikanischen Erfahrungen mit dem Datenschutzrecht einerseits, aber auch mit dem "Freedom of Information Act" andererseits, für den es in der Bundesrepublik keine Parallele gibt, dürften für deutsche Zuhörer von besonderem Interesse sein.

Von deutscher Seite werden sprechen Professor Dr. Dr. Fiedler (GMD) über EDV-Technik und Datenschutz, Professor Dr. Christoph Sasse über Personlichkeitsrecht und Datenschutzgesetzgebung in Deutschland, Professor Dr. Ulrich Klug über Datenschutz und; Informationsfreiheit im politischen Spannungsfeld sowie Peter Lindemann über Datenschutz und Bedürfnisse der Unternehmen. In einer abschließenden Podiumsdiskussion sollen auch Vertreter der amerikanischen und deutschen Regierung zu Wort kommen: Die amerikanischen Teilnehmer werden dabei über die Probleme berichten, die der "Freedom of Informations Act" für die Verwaltung mit sich bringt.

Informationen: Informatik-Kolleg der GMD, 5205 St. Augustin 1, Tel. 02241/14 24 71.