Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Initiative der lG EDV


05.12.1975 - 

Rechtsschutz für Computeure

NIDDERAU - Die IG EDV, Interessengemeinschaft der Computeure unter dem Vorsitzenden Klaus G. Nimbs (gleichzeitig Betriebsratsvorsitzender bei Sperry Univac), ließ sich für ihre Mitglieder ein neues Angebot einfallen: Rechtsschutz bei arbeits- und sozialrechtlichen Auseinandersetzungen. Es handelt sieh nicht um eine - im juristischen Sinne - Versicherung, sondern. so Nimbs, eher um eine Solidaritätskasse. Die Leistungen umfassen immerhin bei der Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus dem Arbeitsverhältnis der Mitglieder:

- Beratung und Auskunft durch einen unabhängigen Rechtsanwalt.

- Nachweis eines Rechtsbeistände

- Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten

- Übernahme anderer Kosten.

Die vom IG-EDV-Vorstand beschlossene Regelung entstand aus einer nicht ganz vertändlichen Entscheidung des Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen. Die IG EDV hatte mit einem führenden Versicherer bereits einen Sondervertrag ausgehandelt, der nicht den gesamten, üblicherweise im "Paket" angebotenen Rechtsschutz umfaßte, sondern lediglich Arbeits- und Sozialrecht. Das Aufsichtsamt verweigerte die Zustimmung für eine solche Ausnahmeregelung. os