Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.06.2007

Red Hat beginnt das Anwendungsgeschäft

Red Hat Exchange bietet Interessenten einen Vergleich von Open-Source-Anwendungen.

Offiziell hat der Linux-Distributor Red Hat das Programm Anfang Mai begonnen, seinen tatsächlichen Start erlebte es in diesen Tagen. "Red Hat Exchange", kurz RHX, ist eine Website, über die Interessenten Open-Source-Anwendungen vergleichen, kaufen und managen können. Momentan gehören zum RHX-Netz (im Status "Pioniere") die Anbieter Alfresco (Content-Management), Scalix, Openfire und Zimbra (E-Mail und Groupware), Centric, SugarCRM (Customer-Relationship-Mangement), Compiere (ERP), Zmanda (Backup und Recovery), MySQL und EnterpriseDB (Datenbanken), Pentaho und Jaspersoft (Business Intelligence) sowie Groundwork und Zenoss (IT-Management).

Subskriptions-Preise differieren erheblich

Die per RHX abrufbaren Applikationen kann ein Anwender zunächst 30 Tage kostenlos testen. Mit ihrem Kauf erwirbt man eine Lizenz für Red Hat Enterprise Linux und für die jeweiligen Anwendungen. Die Lizenz hat in beiden Fällen die Form einer Ein-Jahres-Subskription, durch die man über das Red Hat Network getestete Upgrades und Updates für alle erworbenen Komponenten erhält. Inklusive ist ein Web- und E-Mail-Support für Installation und Konfiguration mit einer Antwortzeit von zwei Werktagen. Die Preise sind je nach Anwendung unterschiedlich und liegen zwischen 695 Dollar für das Instant-Messaging-System "Openfire" und 9995 Dollar für das quelloffene Management-Tool "Groundwork Monitor". (ls)