Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.2006 - 

Im Börsenrückblick

Red Hat ist vorsichtig

Der Linux-Dienstleister Red Hat verfügt über ein Merkmal, das an der Börse gerne gesehen wird: Er wächst permanent. Gleiches gilt für den Aktienkurs, zumindest nach dem Crash im Jahr 2000. Damals war das Papier von über 140 Dollar auf rund drei Dollar gefallen, inzwischen kämpft die Aktie mit der Schwelle von 30 Dollar. Vergangene Woche musste das Unternehmen an der Börse jedoch einen kleinen Rückschlag einstecken, denn die Prognose fiel nicht so gut aus, wie es sich die Analysten erwartet hatten. Dabei traf Red Hat mit seinem Ausblick fast die Ziele der Wallstreet, doch die Investoren waren im Verlauf eines starken Geschäftsjahres von dem Unternehmen verwöhnt worden. Auch hatte sich der Aktienkurs zuletzt einem hohen Niveau genähert - in den vergangenen 52 Wochen ist der Börsenwert von Red Hat um 150 Prozent auf derzeit knapp fünf Milliarden Dollar gestiegen.

Am jüngst abgeschlossenen vierten Berichtszeitraum hat es nicht gelegen, dass die Aktie einige Prozent an Wert verlor. Im Abschlussquartal steigerte Red Hat den Umsatz um 37 Prozent auf 78,7 Millionen Dollar. Noch besser sah es unter dem Strich aus: Der Nettogewinn konnte auf 27 Millionen Dollar mehr als verdoppelt werden. (ajf)