Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.1999 - 

Redundanzen sichern hohe Verfügbarkeit von Web-Inhalten

Redundanzen sichern hohe Verfügbarkeit von Web-Inhalten F5 Labs verteilt Server-Last auf mehrere Schultern

MÜNCHEN (pi) - Für Unternehmen, die ihre Internet- und Intranet-Inhalte ständig zur Verfügung haben müssen, hält F5 Labs Deutschland, München, eine Lösung bereit. Die Hard- und Softwarekombinationen "Big/IP" sowie "3DNS" richten dazu Redundanzen ein.

Im lokalen Umfeld greifen die "Server Array Controller" der "Big/IP"-Serie. TCP/IP-basierte Anfragen wie E-Mail, Web-Zugriffe, Datenbankabrufe und FTP-Transfers werden automatisch an den bestgeeigneten Server aus dem Rechnerverbund weitergeleitet. Die Last läßt sich je nach Bedarf nach verschiedenen Gesichtspunkten verteilen, also zum Beispiel gleichmäßig, nach festgelegten Verhältnissen, zum schnellsten Server oder an den Rechner mit der geringsten Auslastung. Ein Monitoring-Tool unterstützt bei der Auswahl des Zielrechners, indem es beobachtet, wie stark die Server ausgelastet sind, wo bestimmte Dienste zur Verfügung stehen und welcher Rechner die schnellste Antwort liefern kann. Die Lastverteilung kann aber auch aufgrund von Prognosen oder vergebenen Prioritäten vorgenommen werden.

Die Big/IP-Lösung ist für Radius-Server geeignet (Radius = Remote Authentication Dial-in User Service) und unterstützt transparente Proxies wie Firewalls und Cache-Server. Dynamische Inhalte, die etwa mittels Actice X, Java, Active Server Pages, Virtual Reality Modeling Language (VRML), Quicktime und Pointcast dargestellt werden, sind laut Hersteller für Big/IP kein Problem.

Die F5-Labs-Server selbst werden durch redundante Auslegung gesichert. Neben einer konfigurierbaren Inhaltsverifizierung stehen zusätzliche Netz- und Sicherheits-Features wie Network Address Translation (NAT) und IP-Paketfilter zur Verfügung. Big/IP ist in drei unterschiedlichen Konfigurationen mit maximal 128 MB RAM erhältlich. Das kleinste System kostet knapp 20000 Mark inklusive Support und Upgrade für ein Jahr.

Im Weitverkehrsnetz sorgt 3DNS für die Verfügbarkeit der Online- Inhalte. Dazu überprüft die Hard- und Softwarelösung kontinuierlich den Zustand der entfernten Server-Standorte, identifiziert ausgefallene Server und leitet Anfragen im Fehlerfall um. 3DNS unterstützt nach Angaben des Herstellers eine unbegrenzte Anzahl von Servern, die Funktionalität entspricht denen der Big/IP-Familie. 3DNS kostet rund 50 000 Mark.