Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.1985 - 

Robotersimulation

reduziert Kosten

FRANKFURT (CW) - Das Robotersimulationssystem "Grasp" sowie den grafischen Arbeitsplatzrechner IMI500 stellte jetzt die Imcos GmbH, Frankfurt, vor.

Grasp soll den Entwickler und Anwender beim Entwurf und Einsatz von Robotern und Fertigungsstraßen unterstützen. Die Programmierung der Roboter sowie das Austesten werde vereinfacht und automatisiert. Dadurch ergebe sich eine hohe Zeitersparnis gegenüber dem konventionellen Teach-in. Ferner lasse sich Grasp in eine CAD-Umgebung einbinden, um beispielsweise die Daten der Handhabungsobjekte direkt aus der Entwicklungsabteilung zu übernehmen .

Grasp ist laut Anbieter auf dem Mikrorechner IMI500 implementiert. Dieser Rechner sei ein autonomes Unix-System, das zum Beispiel grafische Simulationen in Echtzeit ermögliche.

Informationen: Imcos GmbH, Lyoner Straße 11a, 6000 Frankfurt 71,

Tel.: 0 69/6 66 68 54.