Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1977 - 

HP legt guten Abschluß vor:

Reduzierte Vertriebskosten produzieren Gewinn

PALO ALTO (ee) - Weitaus schneller als der mit 22 Prozent kräftig gewachsene Umsatz legte bei Hewlett Packard im Geschäftsjahr 1977 der Gewinn zu: Er kletterte um 34 Prozent von 90,8 auf 121,5 Millionen Dollar, was bei 1,35 Milliarden Dollar Umsatz eine Netto-Rendite von neun Prozent gibt. Für die 33 000 Mitarbeiter gibt das eine Gewinnbeteiligung von 8,2 Prozent, bezogen auf 13 Gehälter.

Zwar waren sämtliche Produktionsbereiche am Umsatz- und Gewinnwachstum beteiligt, doch hat vor allem die forcierte Straffung der Vertriebsorganisation "wesentlich zur guten Ertragslage" beigetragen, wie ein Unternehmenssprecher sich ausdrückte.

Auch das neue Geschäftsjahr läßt sich gut an: Zum Schluß des Jahres 1977 hatte HP Bestellungen für 1,43 Milliarden Mark in den Büchern stehen, wobei 49 Prozent der Aufträge aus außeramerikanischen Märkten stammen. Der Geschäftsbereich Meßund Testgeräte ist mit 43 Prozent nur noch um einen Punkt stärker als der Produktionssektor Computersysteme, Tisch- und Taschenrechner; mit neun Prozent sind die Medizinelektronik und mit sechs Prozent die analytische Meßtechnik an den Aufträgen für 1978 beteiligt.