Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.2005

Reg TP senkt den Preis für die letzte Meile

10,65 Euro müssen die Telekom-Konkurrenten künftig für die Teilnehmeranschlussleitung bezahlen.

Mit ihrer jüngsten Entscheidung, die Monatsgebühr für die Teilnehmeranschlussleitung (TAL) von 11,80 Euro auf 10,65 Euro zu senken, konnte es die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) keinem der Player recht machen. Der Mietpreis für die TAL ist für alle Beteiligten von großer Bedeutung, da sie einerseits ein wichtiges DSL-Vorprodukt ist, anderseits für die Telekom die Vermietung der letzten Meile eine sichere Einnahmequelle darstellt.

Abfuhr für die Telekom

So gibt sich denn auch die Telekom beleidigt, weil der Regulierer die von ihr nachgewiesenen Kosten nicht akzeptiert habe und den Preis für die letzte Meile erhöht habe. Der Carrier hatte eine Anhebung auf 17,40 Euro gefordert. Experten rechnen damit, dass die Telekom durch die Preissenkung rund 33 Millionen Euro weniger einnimmt.

Bei den im Verband der Anbieter von Telekommunikation und Mehrwertdiensten (VATM) zusammengeschlossenen Telekom-Konkurrenten löst die Preissenkung ebenfalls keine Begeisterungsstürme aus. Zwar habe die Reg TP die Weichen stärker pro Wettbewerb gestellt, so VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner, "wir bedauern aber die Entscheidung, den TAL-Preis dennoch über zehn Euro zu belassen". Letztlich reiche diese Senkung nicht, um für deutliche Wachstumsimpulse auf dem Breitbandmarkt zu sorgen.

Ferner müssen laut Grützner die überholten Einmalentgelte, die bei der Umschaltung der letzten Meile auf einen Telekom-Konkurrenten fällig werden, endlich auf ein "wettbewerblich angemessenes Maß gesenkt werden". Eine Entscheidung der Reg TP steht in Sachen Einmalentgelte in den nächsten Wochen an. (hi)