Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.01.1978

Reichlich Papier

Der Norbert Wiener hat gesagt, Information sei weder Material noch Energie.

Das mit der Energie mag ja sein, aber was das Material angeht, da irrt der Wiener. Der "Vater der Kybernetik" hatte ja auch noch nie vor einem Schnelldrucker gestanden oder gar vor einer Laser-Druckmaschine. Man stelle sich einmal vor: Alle Schnelldrucker der etwa 18 000 BRD-Universalrechner stünden nebeneinander.

Warum? Weil Trauerwein mal wieder so 'ne tolle Statistik las. Dann fängt er immer an zu grübeln: Im vergangenen Jahr verbrauchten ausgedruckte Computer-Informationen eine Papier-Fläche von über 4,5 Milliarden qm (Gesamtwert über 2,5 Milliarden Mark). Das sind 4500 qkm oder die Fläche von ..., jedenfalls ziemlich groß.

Auf jeden Bundesbürger entfällt - so S. T. laut Gleitkomma-Taschenrechner - somit ein Jahresverbrauch von durchschnittlich rund 70 m2 Computer-Output, der irgendwo bei Banken, Behörden oder unserer Abt. EDV/ORG ausgespuckt wurde.

Wie gerne hört man da doch von den BND-Druckern der Pullacher Nachrichtendienstler, die in direkter Online-Koppelung mit Papierwölfen arbeiten. Top-Secret-Material: destroy before reading.