Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1985 - 

Wang Deutschland GmbH:

Reichlich Software auf VS und OIS

Auf dem Software-Sektor werden von Wang nach eigenen Angaben systemnahe Software wie Betriebssysteme, Utilities, Datenbanksysteme, Umstellungshilfen (zum Beispiel von IBM /34 auf Wang VS) und Programmentwicklungs-Systeme zu sehen sein.

Um dem Application Management Rechnung zu tragen, wird das Unternehmen in Hannover auf nahezu der Hälfte der zur Verfügung stehenden Gesamtfläche, in Kooperation mit System- und Softwarehäusern sowie mit seinen Händlern, Anwendungssoftware und Lösungen zeigen. Die Palette der gezeigten Software reicht von der Betriebsdatenerfassung bis hin zur Fertigungsteuerung.

Innerhalb der schon vor drei Jahren eingeführten Wang-VS-Systemfamilie sind drei neue Modelle hinzugekommen, und zwar die VS 15, die VS 65 und die VS 300. Bei der VS 15 handelt es sich um einen 16-Bit-Rechner, der im Feld auf einen 32-Bit-Rechner (Wang VS 65) aufrüstbar ist. Die VS 300 ist der Einstieg in die höherwertige Datenverarbeitung, das heißt hohe Rechnerleistung für mehr Benutzer, sowie neue Anwendungen.

Zugriff auf ausgelagerte Dateien

Wang wird ferner in Hannover zum ersten mal sein neues VS-Datenbanksystem Pace zeigen. Mit Hilfe dieses Systems ist es möglich sich eines relationalen Datenbanksystems zu bedienen, wobei die notwendigen Abfragesprachen und Utilities vorhanden sind. Die bisher schon vorhandene Software sowie Dateien können in das Datenbanksystem einbezogen werden. Bei den VS-Rechnern hält nun auch bei Wang die Farbe Einzug. Der neue Farbbildschirm 4245 wird in Hannover vorgestellt und ist sofort verfügbar. Er kann auch, unter der Wang IBM SNA Emulation, die IBM 3279 Terminals emulieren.

Die Arbeitsplatzstrategie des Herstellers kann noch weiter ausgebaut werden, so daß zusätzlicher Plattenbedarf vom Benutzer auf der nachgeschalteten Wang VS (oder Wang OIS) generiert werden kann. Auf diese so "ausgelagerten" Dateien kann jeder lokal angeschlossene Bildschirm-Arbeitsplatz zugreifen.

Sternförmiges Netz bei OIS-Familie

Im Office-Bereich werden der Elektronische Postversand, das Kalender Management, ein Allgemeines Informationssystem und Benutzerschnittstellen zu sehen sein. Dabei werden alle öffentlichen Netze sowie WangNet unterstützt, das heißt, Office ist voll in die Wang Systems Networking (WSN) integriert. Neu ist auch die Unterstützung von X.25-Netzes unter WSN. Gezeigt wird die Anbindung des Wang-Mikros an die VS mittels Datex-P (X.25 Level 80).

Die OIS-Systemfamilie des Herstellers, welche untereinander durch ein lokales sternförmiges Netz (Wise), durch WangNet und alle öffentlichen Netze untereinander und mit der VS-Systemfamilie verbunden werden kann, ist für Erstbenutzer von Einzel- oder Mehrplatzsystemen der einfache Einstieg in die Textverarbeitung. Dabei werden sie von dem neuen Text Editor, Wang MP+, unterstützt, der mit neuen Funktionen auf der Messe gezeigt wird.

Zusätzlich wird über Teletex auf Mehrplatzsystemen informiert, (OIS 1xx Serie) sowie auf Ein- bis Acht- Platz-Systemen, den Modellen OIS 50-60. Wang hat darüber hinaus eine eigene Netzwerk-Strategie im Bereich der Telekommunikation (WSN) zusammen mit der notwendigen

Hard-/Software für alle seine Produkte entwickelt und freigegeben. Mittels dieser neuen Hard- und Software sei es möglich, über nahezu alle Netze Wang- und Nicht-Wang-Produkte miteinander zu verbinden.

Auch bei den Emulatoren sind neue Produkte dazugekommen, so zum Beispiel die Siemens Transdata 810 (MSVI) Emulation, und erstmals in Hannover der Direktanschluß des Wang PC an Siemens mittels der BAM-Schnittstelle. Das in zunehmendem Maße installierte WangNet, als Breitband-LAN, wurde um einige Hochgeschwindigkeitskanäle zur Direktanschaltung von Ein-/Ausgabe-Einheiten erweitert. Durch Zuhilfenahme von Farbschirmen und eines Btx-Decoders entsprechend der Cept-Normung zeigt Wang den Zugriff zum Btx-Service der DBP. Eine neu entwickelte Btx-Software hat in Hannover ebenfalls Premiere. Neu für den Wang PC ist auch die 30-MB-Festplatte.

Ebenfalls neu ist ein Softwarepaket, Data Exchange, welches das Auslagern von PC-Dateien auf einem angeschlossenen Rechner mit hoher externer Speicherkapazität erlaubt.

Informationen: Wang Deutschland GmbH, Postfach 71 05 70, 6000 Frankfurt 71,

Telefon: 069/6 67 53 51, Halle 1, Stand 7505/7108.