Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1975 - 

Ein Spezial-Geschäft: Computer-Transporte

Reise auf Luftfedern

DÜSSELDORF - Zu einem Spezialzweig hat sich das Transportieren von Computern entwickelt: ausschließlich für den "Computer-Transport-Service" sind beispielsweise bei der Düsseldorfer Spedition Peter Schäfer drei Fahrzeuge mit Luftfederung, stark gepolsterten Wänden, an denen die Gerate festgezurrt werden können, und "eigens ausgebildetem Personal" eingesetzt. Etwa 20 bis 30 Geräte pro Tag (70 Prozent neue und 30 Prozent gebrauchte) transportiert die Düsseldorfer Firma - darunter sind allerdings auch zahlreiche Fotokopierer und andere Büromaschinen.

Wenn ein neuer Auftraggeber kommt, werden die Mitarbeiter im allgemeinen einen Tag zum Hersteller geschickt, um sich zeigen zu lassen, wo die Geräte angefaßt werden und welche Teile eventuell abgenommen werden müssen.

Daß es hauptsächlich auf die Mitarbeiter ankommt betont die Münchener Firma Gutleben & Weider Nachf., IBM-Platzspediteur für den Raum München: "Es ist ein eingespieltes Team nötig, weil die Maschinen bis 1000 Kilo wiegen und nicht überall ein Kran oder Lastenaufzug benutzt werden kann. Wenn die Geräte getragen werden, darf man nirgendwo anstoßen." Manchmal gibt es auch unerwartete Probleme: So haben die Münchener schon Geräte wieder mitnehmen müssen, weil der Hausherr eine zu hohe Belastung seiner Decke fürchtete, und Fenster ausgebrochen, weil Maschinen verkauft worden waren, die durch keine Tür paßten. -py