Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.2006

Reisekoffer fürs Heimat-TV

VON ULRIKE GORESSEN

Über das "Location Free Media Gateway LF-PK1" von Sony können Audio- und Videosignale des heimischen TV, der Settop-Box oder des Festplattenrekorders von jedem Ort der Welt angesehen werden. Dazu benötigt man einen Breitband-Internetanschluss sowie Notebook, PC oder die Playstation Portable (PSP).

Die Vorbereitung ist relativ einfach: Das Location Free Media Gateway wird zu Hause an einen Festplattenrekorder angeschlossen und funktioniert zunächst als WLAN-Adapter: Es sendet die vom Tuner des Rekorders empfangenen TV-Programme sowie aufgezeichnete Sendungen kabellos zu einem W-LAN-fähigen Notebook oder zur PSP.

Zugleich wird das Gateway per Kabel ans Internet angeschlossen, damit der Reisende übers Netz auf seine Funktionen zugreifen kann. Dazu installiert er die benötigte Software auf seinem Notebook und wählt sich über einen Internetzugang mit Router ein. Auf der PSP muss die Softwareversion 2.70 oder höher installiert sein.

Auf Reisen kann man so seine heimischen Lieblingssendungen ansehen. Man kann übers Internet sogar zu Hause umschalten oder den Rekorder programmieren.

Um den Rekorder oder AV-Geräte über das Gateway fernbedienen zu können, wird die Infrarot-Steuereinheit (IR-Blaster) an das Gateway angeschlossen und so aufgestellt, dass seine Signale vom Infrarot-Auge des AV-Gerätes empfangen werden können.

Die Ausstattung

Das Location Free Gateway überträgt Bild und Ton MPEG4-komprimiert. Der Stream funktioniert ab einer Upload- und Download-Geschwindigkeit von 300 Kbit/s kabellos per Wi-Fi-Standard 802.11b/g oder kabelgebunden über den Ethernet-Anschluss (10Base-T/100Base-TX).

Für die Verbindung zum Rekorder, zum TV oder zur Settop-Box stehen je zwei Composite-Video- und Audio-Stereo-Anschlüsse zur Verfügung. Das Gateway beherrscht die TV-Normen PAL, SECAM und NTSC. Es arbeitet auch mit älteren PCs oder Notebooks.

Das Gateway ist samt Infrarot-Steuereinheit, AV-Kabel, Scart/ AV-Adapterkabel und Location-Free-Player-Software für Notebook und PC ab Juni 2006 für 500 Euro im Handel.