Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.2014 - 

Forsa-Bitkom-Studie

Reisen lieber online buchen

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Pünktlich zum Start der Reise-Messe ITB in Berlin veröffentlich Bitkom eine Studie zum Reisebuchungsverhalten der Deutschen.

Statt im Reisebüro buchen viele Deutsche ihre Reisen lieber im Internet. Rund zwei von drei Internetnutzern über 14 Jahre (63 Prozent) kaufen Reiseleistungen im Web, insgesamt 34 Millionen Deutsche. Dies hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Bitkoms ergeben. Dabei wurden 1.242 ausgewählte Internetnutzer älter als 14 befragt.

Statt im Reisebüro buchen viele Deutsche ihre Reisen lieber im Internet.
Statt im Reisebüro buchen viele Deutsche ihre Reisen lieber im Internet.
Foto: Kaspersky Labs

"Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit, nicht nur bequem von zu Hause aus zu buchen, sondern auch sehr schnell Preise und Leistungen vergleichen zu können", sagt Bitkom-Experte Tobias Arns. Besonders beliebt sind Buchungen für Übernachtungen in Hotels oder Pensionen. 45 Prozent der Nutzer reservieren ihr Zimmer über das Internet (24 Millionen Deutsche). Nahezu jeder Dritte bucht online Bahnfahrkarten (20 Millionen) oder Flüge (18 Millionen). Pauschalreisen reservieren 24 Prozent der Onliner (13 Millionen), Mietwagen immerhin rund acht Millionen.

Die Erfahrungen anderer Verbraucher spielen eine große Rolle bei der Reisebuchung. Rund die Hälfte aller Internetnutzer (48 Prozent) informiert sich zumindest hin und wieder in Reise- und Vergleichsportalen im Netz, bevor sie Geld für Reisen ausgibt. Dies entspricht rund 26 Millionen Bundesbürgern. Ein Viertel der Nutzer (26 Prozent) gibt an, häufig Bewertungen und Empfehlungen im Web zu lesen. Vor allem die junge Generation liest Empfehlungen über Urlaub und Reise.

Fast drei von vier (72 Prozent) der 18- bis 29-jährigen informiert sich hin und wieder mithilfe von Reisportalen, davon 44 Prozent sogar häufig. Arns: "Wenn Menschen ihre Ersparnisse für Urlaub und Reisen ausgeben, wägen sie ihre Kaufentscheidung gut ab. Der Erfahrungsaustausch im Netz ist für viele eine wertvolle Informationsquelle." Doch nicht für alle: Zwei von fünf Nutzern (41 Prozent), die selten oder nie Online-Empfehlungen für Reisen lesen, vertrauen diesen Bewertungen nicht.

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!