Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.07.1985

Rekordvertrag mit Texas Instruments unter Dach und FachSperry forciert Expertensystem-Entwicklung

BLUE BELL (CMl) - Die Sperry Corporation gibt bekannt, daß sie einen Multi-Millionen-Dollar Vertrag über Hard- und Software mit Texas Instruments geschlossen hat. Das Abkommen gilt drei Jahre und betrifft den Kauf von Explorer-Systemen als Teil der neuen Produktlinie "wissensbasierte Systeme".

Sperry wird während der Vertragsdauer für mehr als 42 Millionen Dollar Explorer-Systeme kaufen. Dies stellt auf dem industriellen Sektor im Produkt- und Technologiebereich "Künstliche Intelligenz" nach Sperry-Angaben einen Rekord dar. Bis heute hat Sperry für nahezu vier Millionen Dollar Hard- und Software beim Geschäftsbereich Datensysteme der Texas Instruments Inc. bestellt, die innerhalb der nächsten zwei Monate ausgeliefert werden sollen. Nach einer Verlautbarung des Marktforschungsunternehmens

Gardner Inc., Connecticut, beliefen sich die gesamten Verkaufe von LISP-Maschinen im Jahr 1984 an die Industrie auf insgesamt etwa 85 Millionen Dollar. Sperry schätzt, daß der

gesamte KI-Markt bis 1990 vier Milliarden Dollar übersteigen wird. Der neue Computerarbeitsplatz von Sperry für Wissensverarbeitung ist das erste Angebot aus der Produktlinie KI-Expertensysteme. Sperry wird dieses System mit der KEE Software (Knowledge Engineering Environment), entwickelt von Intellicorp, Menlo Park (Kalifornien), vertreiben. Der Computerarbeitsplatz und die Software wird für Kunden auch getrennt lieferbar sein.

Das Unternehmen plant, die ersten Auslieferungen des neuen Systems im August dieses Jahres vorzunehmen. Darüber hinaus wird Sperry Kundenschulungen im Bereich

Künstliche Intellegenz, der LISP-Programmierung und anderer einschlägiger Fachgebiete anbieten. Auch die Ausbildung am Ort des Kunden ist möglich.

Im Kunden-Ausbildungszentrum von Texas Instruments in Austin, Texas, werden zur Zeit Mitarbeiter von Sperry durch KI-Fachleute von DSG (Data Systems Group) mit der

Bedienung und der Programmierung des Explorers vertraut gemacht.

Gegenwärtig sind bei Sperry 26 Expertensysteme in Entwicklung. Anwendungsbereiche sind unter anderem Entwicklungswerkzeuge für Softwareerstellung, Systeme für Test und Fehlersuche, Navigation, Signalverarbeitung, CAD/CAM sowie Planung und Optimierung von Ressourcen.