Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

CA-Universe mit Release 2.0:

Relationen erstellen Bildschirmmaske

15.06.1984

WEITERSTADT (pi) - Computer Associates erweitert die RelationalDatenbankverwaltungs-Technologie mit Release 2.0 des CA-Universe für DOS/VSE-, MVS- und VM/CMSBenutzer. Das neun Monate alte Relational-Datenbankverwaltungssystem wurde um verschiedene neue Features und Leistungsverbesserungen erweitert.

Ein Werkzeug zur benutzerorientierten Anwendungsentwicklung, das zum Produkt hinzukommt, ist ein automatischer Forms-/Screen-Generator. Dieses Feature ermöglicht den Universe Anwendern, automatisch Bildschirmmasken von bestehenden Relationen zu entwickeln. Der Benutzer muß dafür lediglich die entsprechende Datenbank und den Namen der Relation angeben.

Die zusätzlichen, bedeutenden Verbesserungen in dem neuen CA-Universe Release 2.0 sind ein erweitertes Uprep (im Programm eingebettetes Interface, das es Benutzern mit Cobol oder PL/1 ermöglicht, auf Daten zuzugreifen, die in den Relationen der Datenbank stehen) sowie die Möglichkeit, den Zugriff einzuschränken oder genau festzulegen, wer Bildschirme erstellen und verändern darf.

Vorgesehen ist auch die Unterstützung der "Local Unit of Work"(LUW-)Einrichtung, eine Commitund Rollback-Einrichtung, die es dem Benutzer ermöglicht, mehrere Abfragen in einer einzigen logischen Transaktion zu definieren und nach einem Systemabsturz oder fehler an einem bestimmten Punkt in der Transaktion wieder aufzusetzen. Das Release 2,0 verbessert die Möglichkeit, indizierte Relationen upzudaten. Das geschieht mit einer neuen Indexing-Methode für das Einfügen und Korrigieren von Massendaten. Eine andere Erweiterung resultiert aus den Anfragen der EndBenutzer, mehrere Relationen von einer Bildschirmmaske aus korrigieren zu können. Für umfangreiche Anwendungsentwicklungen können mit der Screen-based-Einrichtung umfangreiche Anwendungen entwickelt werden.

Eine Dreijahreslizenz für CA-Universe kostet für DOS/VSE 210 000 Mark, und für MVS 260 000 Mark; der VM/CMS-Upgrade kostet 48 600 Mark.