Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Release me

23.11.1984

"Jipp mir frei" oder "Laß mir los" heißt frei ins Berlinerische übersetzt der Refreng eines legendären Songs(O-Ton: " Please release me").

Verkehrt DV-Welt: Wenn Trauerwein "Release" liest, dann denkt er an Korsage und Kandare - keineswegs an Engelbert Humperdinck.

Beispiel "Operating System": Nachdem Big Blue 1964 das System /360 freigegeben hatte, begann für S. T. der lange Marsch durch die OS-Releases.

Schon bewundernswert, welche Gehorsamsbeweise die IBM ihren Kunden immer wieder abverlangt hat.

Da mußte zunächst das PCP implementiert werden. Das war, wie gesagt, vor zwanzig Jahren. Es folgten MFT und MVT. Aus dem VS1 für die /370-Systeme entwickelten sich dann VS2, SVS und schließlich MVS. Auch schon zehn Jahren her.

Sebastian ständig weiter am Releasewechseln: Nach MVS/SE kam MVS/SP - zuletzt, 1981, MVS/XA. In zwanzig Jahren zehn Adaptionen, das muß einem erst einmal einer nachmachen.

Jetzt summt allerdings auch Trauerwein: "Please release me", siehe oben. Laut darf man das (der IBM) ja nicht sagen.

Sebastian Trauerwein

Information Resources Manager