Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.11.2016 - 

Das neue Partnerprogramm von Parallels

Reseller profitieren von hohen Margen

Communication Manager und Fachredakteur bei der evernine Group
Parallels will mit Vollgas das Jahr abschließen und 2017 mit neuem Schwung angehen. Einerseits soll das mit dem neuen hochflexiblen Remote Application Server gelingen, andererseits soll ein attraktives Partnerprogramm für genügend Rückenwind aus dem Fachhandel sorgen.

Mit dem neuen Parallels Remote Application Server Version 15.5 (RAS) präsentiert Parallels dem Channel eine Lösung, die für Unternehmen aller Größenordnungen dienen soll. Der große Mehrwert: Der RAS soll Unternehmenskunden Windows-Desktops und Applikationen auf jedem Gerät zur Verfügung stellen.

Das gelingt auch, weil Parallels nun mit Anbietern wie AWS und Microsoft Azure zusammenarbeitet. Hier bestehen nun auch Schnittstellen für Windows Server 2016 und neue mobile Benutzeroberflächen für iOS und Android Clients.

Die neue Lösung soll nun über ein attraktives Partnerprogramm vertrieben werden. Laut Parallels könnte das zum Selbstläufer für die Fachhändler werden, denn die Nachfrage nach dem RAS sei groß:

"Angesichts der Zunahme von Bring Your Own Device (BYOD)-Strategien benötigen die Mitarbeiter flexible Möglichkeiten, um sicher auf ihre Arbeit zugreifen und diese erledigen zu können, wo immer sie sich befinden, und dabei ihre bevorzugten Geräte einzusetzen - PC, Mac, Chromebook, iPad, iPhone, Android-Tablets und -Telefone, Windows Phone, Linux, Raspberry Pi und HTML5 Web-Browser. Parallels hilft Unternehmen und ihren Mitarbeitern auf möglichst einfache Weise produktiver zu sein", sagt Jack Zubarev, President von Parallels.

Jack Zubarev sieht ein langfristiges Geschäft in der Vernetzung von Endgeräten. Dementsprechend richtet Parallels auch sein neues Partnerprogramm aus.
Jack Zubarev sieht ein langfristiges Geschäft in der Vernetzung von Endgeräten. Dementsprechend richtet Parallels auch sein neues Partnerprogramm aus.
Foto: Parallels

Höhere Margen bei Parallels RAS-Geschäften

Das neue Partnerprogramm für Reseller soll das Interesse des Channels auf Parallels ziehen. Überzeugen sollen hier etwa verbesserte Gewinnmargen, neue Management-Ressourcen und Tools zur Geschäftsentwicklung. In einem Webinar zum Produktlaunch gab Parallels in ungewohnt starken Ton die Wegrichtung mit dem neuen Partnerprogramm an. ChannelPartner meint: Parallels könnte in Zukunft den Channel in den Fokus stellen.

Und auch bei den Hardwarepartnern ist man bei Parallels nun gut aufgestellt. Neben Hewlett Packard Enterprise (HPE), Hewlett Packard Inc. (HPI), Brocade und Nutanix finden sich auch kleinere Häuser wie 10-Zig, iGel, SHI International, Data Tech und Insight wieder.

»

Channel meets Cloud, 16. Februar 2017

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden und ihren Kunden die passenden Lösungen anbieten. Bei Channel meets Cloud am 16. Februar 2017 in München zeigen Service Provider wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.

Wir fassen die Top Vorteile des neuen Partnerprogramms zusammen:

  • Gewinnmargen von bis zu 40 Prozent

  • Kostenlose Online-Schulung und Zertifizierung für Technik- und Vertriebsmitarbeiter

  • Vertriebsmaterialien und Leitfäden zur Unterstützung der Verkaufsgespräche und Abschlüsse mit Neukunden

  • Maßnahmen zur Bedarfsgenerierung und weitere direkt einsatzfähige Materialien für Marketingaktionen

  • Lizenzmanagementtool mit Informationen und Benachrichtigung bei anstehenden Lizenzverlängerungen