Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.2008

Rheinmetall beschließt Einschnitte im Bereich Automotive (zwei)

Für das laufende Jahr plant das Unternehmen im Bereich Automotive mit einem Umsatz von rund 2,1 Mrd EUR. Nach neun Monaten hatte Rheinmetall für die Sparte einen Umsatzrückgang von 3% auf 1,65 Mrd EUR gemeldet. Bereits bei Vorlage der Drittquartalszahlen Anfang November hatte das Unternehmen gewarnt, man rechne im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit einem "deutlich schwächeren Umsatzverlauf" im vierten Quartal.

Für das laufende Jahr plant das Unternehmen im Bereich Automotive mit einem Umsatz von rund 2,1 Mrd EUR. Nach neun Monaten hatte Rheinmetall für die Sparte einen Umsatzrückgang von 3% auf 1,65 Mrd EUR gemeldet. Bereits bei Vorlage der Drittquartalszahlen Anfang November hatte das Unternehmen gewarnt, man rechne im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit einem "deutlich schwächeren Umsatzverlauf" im vierten Quartal.

Im nächsten Jahr soll der Automobilzuliefererbereich selbst im Falle des Eintretens eines drastischen Krisenszenarios operativ profitabel bleiben. Auch bei einem weiteren Rückgang der Automobilproduktion in den für Rheinmetall besonders wichtigen Märkten Europa und USA um nochmals 15%, werde das operative Geschäft noch leicht im positiven Bereich bleiben, hieß es am Freitag.

Die Verteidigungssparte, die im laufenden Geschäftsjahr knapp drei Viertel zum Konzernergebnis beisteuern werde, soll auch künftig deutlich wachsen und eine hohe Profitabilität erzielen.

Webseite: http://www.rheinmetall.de/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.