Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


06.07.2009

Rheinmetall erhöht Kapital und bestätigt Prognose

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Rheinmetall AG will ihr Kapital um nominell 9,2 Mio EUR erhöhen. Mit dem Emissionserlös will der Konzern nach Angaben vom Montag das weitere Wachstum im Rüstungsgeschäft finanzieren, die Verschuldung abbauen und die kostengünstige Fremdfinanzierung absichern. Zudem bestätigte das im MDAX notierte Unternehmen die eigene Prognose. Operativ sollen 2009 schwarzen Zahlen geschrieben werden.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Rheinmetall AG will ihr Kapital um nominell 9,2 Mio EUR erhöhen. Mit dem Emissionserlös will der Konzern nach Angaben vom Montag das weitere Wachstum im Rüstungsgeschäft finanzieren, die Verschuldung abbauen und die kostengünstige Fremdfinanzierung absichern. Zudem bestätigte das im MDAX notierte Unternehmen die eigene Prognose. Operativ sollen 2009 schwarzen Zahlen geschrieben werden.

Der Konzern aus Düsseldorf will sein Grundkapital unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre durch Ausgabe von knapp 3,6 Mio neuen Stückaktien erhöhen. Platziert werden sollen die Aktien im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding). Goldman Sachs und Commerzbank begleiten die Transaktion als Joint Bookrunner.

Außerdem bekräftigten Düsseldorfer die im Mai 2009 gegebene Prognose für das laufende Geschäftsjahr, wonach auch inklusive der Einmalaufwendungen im Unternehmensbereich Automotive mit einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern für die Rheinmetall Gruppe gerechnet wird.

Die Rheinmetal AG rechnet im Defence-Bereich mit einem Umsatzwachstum auf 1,9 Mrd EUR sowie einer EBIT-Marge von 10%. Eine konkrete Prognose für den Automotive-Bereich, der stark unter der Branchenkrise leidet, gab das Unternehmen nicht. Auf Konzernebene hälkt der MDAX-Konzern einen operativen Gewinn von bestenfalls 100 Mio EUR für möglich.

Webseite: http://www.rheinmetall.com DJG/ncs/rio Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.