Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.2010

Rheinmetall will Korruptionsvorwürfe aus der Welt schaffen

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Rheinmetall AG will die gegen sie erhobenen Korruptionsvorwürfe so schnell wie möglich ausräumen. "Auch nach intensiver Prüfung können wir feststellen, dass Rheinmetall Air Defence sich hat nichts zu schulden kommen lassen", sagte ein Rheinmetall-Sprecher und reagierte damit auf einen Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD). Die Luftverteidigungssparte des MDAX-Unternehmens in Indien stehe unter Korruptionsverdacht, schrieb das Blatt.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Rheinmetall AG will die gegen sie erhobenen Korruptionsvorwürfe so schnell wie möglich ausräumen. "Auch nach intensiver Prüfung können wir feststellen, dass Rheinmetall Air Defence sich hat nichts zu schulden kommen lassen", sagte ein Rheinmetall-Sprecher und reagierte damit auf einen Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD). Die Luftverteidigungssparte des MDAX-Unternehmens in Indien stehe unter Korruptionsverdacht, schrieb das Blatt.

Die indische Bundespolizei habe dem Verteidigungsministerium in Neu-Delhi empfohlen, Rheinmetall auf eine schwarze Liste zu setzen. Dem Düsseldorfer Rüstungskonzern würde damit das vorläufige Aus in einem der global wichtigsten Absatzmärkte drohen.

Rheimetall werde alles daran setzen, die unbegründeten Vorwürfe auch im Dialog mit den indischen Behörden so schnell wie möglich auszuräumen, sagte der Unternehmenssprecher.

Webseiten: www.ftd.de www.rheinmetall.de DJG/bam/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.