Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.1989

Richard Meise, seit zwei Jahren Präsident der US-Netzwerkfirma Banyan Systems Inc., ist überraschend ausgeschieden, um nicht näher spezifizierte neue Aufgaben im High-Tech-Bereich wahrzunehmen. Chairman David Mahoney übernahm derweil selbst den Geschäfts

Richard Meise, seit zwei Jahren Präsident der US-Netzwerkfirma Banyan Systems Inc., ist überraschend ausgeschieden, um nicht näher spezifizierte neue Aufgaben im High-Tech-Bereich wahrzunehmen. Chairman David Mahoney übernahm derweil selbst den Geschäftsführerposten - einen Nachfolger für Meise, der erster Mann in einem Unternehmen werden wolle, sucht er vorerst nicht.

Karl Heinz Warum (35), zuletzt Gebietsverkaufsleiter für CASE- und ATE-Produkte

bei Instrumatic Electronic, leitet seit Quartalsbeginn den Deutschland-Vertrieb der Edias Hans Kirchhoff & Co. KG in Hofheim-Wallau. Der gebürtige Österreicher soll in dieser Tätigkeit den Absatz des kommerziellen Software-Entwicklungssystems "BBx Progression/2" ankurbeln.

Peter C. Günthard, seit Juni 1987 Geschäftsführer der Deutschen Olivetti GmbH und später der TA Olivetti GmbH, hat seinen Posten an den Nagel gehängt. Neuer Vorsitzender der Geschäftsführung wurde Triumph-Adler-Vorstandsmitglied Johannes Reiling.

Joe Henson (55), demokratischer Parteifreund und bis zur US-Präsidentschaftswahl auch Chef des von einem "destructive takeover" bedrohten Minimakers Prime, ist wieder auf der DV-Szene aufgetaucht. Als Vorstandsmitglied der Legent Corp. (ehemals Morino Inc. und Duquesne System Inc.) arbeitet er jetzt in einem insgesamt neunköpfigen Team zusammen mit je einem Spezialisten aus der Bank-, Versicherungs- und Gesundheitsbranche. Ebenfalls neu an Bord ist Investment-Berater Steven Denning (40), der von Morinos größtem Einzelaktionär kommt, der General Atlantic Partners. Die Spitze des Vorstands aber bilden Manager der beiden fusionierten Softwarehäuser: Mario Morino (45) als Chairman, Glen Chatfield (45) als CEO, Peter Barris (37) als President und Neal Pollon (42) als Vice Chairman.

Jacques Alt, Gründer und Geschäftsführer des Ellwanger CAD/CAM-Unternehmens lsicad, kam Ende April bei einem Flugzeugabsturz in der Schwäbischen Alb ums Leben. Alt befand sich mit seiner Familie und einem befreundeten Paar in einer Cessna auf dem Heimweg von Korsika; bei schlechter Sicht zerschellte die Maschine an einem Berg in der Nähe des Zielflugplatzes. Die Nachfolge Alts im Amt des Geschäftsführers trat inzwischen der 36jährige Wirtschaftsingenieur Wilfried Fakner an, der die Firma zusammen mit dem jetzt Verunglückten aufgebaut hatte und schon bisher der Geschäftsleitung angehörte.

Frank Sempert (47, Foto), nach Positionen bei Hardwarefirmen wie Olivetti und Wang zuletzt Europamanager des DV-Serviceunternehmens Teamco Systems Innovation, wurde als Geschäftsführer der Informix Software GmbH in München. Vorgänger Walter Beisheim wechselte in gleicher Funktion zur deutschen Niederlassung von Intellicorp in München.

Harold D. Copperman (42) wurde zum President und Chief Operating Officer von Commodore Business Machines Inc. in den USA ernannt. Er ist Nachfolger von Max Toy, der aus dem Unternehmen ausscheidet. Copperman kommt von Apple Computer, wo er als Vice President und General Manager Eastern Operations in seinem Bereich für Verkauf, Marketing, Support und Vertrieb zuständig war. Davor war er rund 20 Jahre bei IBM; zuletzt als Marketing-Direktor Inland des Bereiches Akademische Informations-Systeme.

Georg Göbel (43, rechts) wurde zum Leiter Produktmarketing bei Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH in Kronberg/Taunus ernannt. Göbel war zuletzt Technischer Leiter bei Telemation. Bevor er zu dem Kronsberger Unternehmen kam, arbeitete er bei Olivetti im Ausbildungszentrum und im Produktsupport. Herbert Brinkmeier (36 links) hat die Position des Technischen Leiters übernommen. Er war 13 Jahre lang im DV-Service bei der Nixdorf Computer AG tätig.

Günter Kurz vor nicht allzu langer Zeit noch Chef der deutschen Concurrent Filiale, führt jetzt die Geschäfte der Bicc Data Networks Deutschland GmbH, einer neuen Tochter des gleichnamigen britischen Herstellers der "Isolan"- Netzwerk Produkte. Kurz brauchte nicht einmal die tägliche Anfahrtsroute zum Büro zu ändern: Auch das neue Unternehmen fand Platz im Gewerbegebiet Planegg-Martinsried bei München.