Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1988 - 

Mac-Emulation und Update der Reflection-Serie:

Richer & Quinn ergänzt DEC-Komponenten

18.11.1988

ANAHEIM (IDG) - Auf der Dexpo West '88 in Anaheim/Kalifornien kündigte die Walter Richer & Quinn Inc. aus Seattle ein DEC-Terminal-Emulationsprogramm für den Macintosh an und "brachte" Ergänzungen für seine sogenannte Reflection-Linie mit DEC-Mikro-Mainframe-Produkten für den PC "ein".

Reflection 2 für den Macintosh erlaubt es dem Apple-PC, die Terminals VT-320, VT-220, VT-100 und VT-52 zu unterstützen. Das Produkt beinhaltet eine Kommandosprache für das "Verfassen" von Programmen, die Kommunikations-Tasks und die Fehlererkennung im Rahmen des File-Transfer-Protokolls automatisieren. Kommando-Files, die für PC Reflection geschrieben wurden, können ohne oder nur mit geringen Veränderungen auf den Mac portiert werden. Das Produkt soll im ersten Quartal 1989 verfügbar sein und 179 Dollar kosten.

Gleichzeitig wurde eine neue Version der Reflection-Serie vorgestellt. Release 3.3 von Reflection 2 sichert und speichert EGA- als auch VGA-Grafikinterfaces; die erweiterte Fassung von Reflection 4 verbessert die jeweilige PC-Performance. Außerdem unterstützen diese Serien nun PPL für die Programmkommunikation zwischen auf einem PC und einem VAX-Rechner ablaufenden Applikationen. Die Auslieferung der Version 3.3 beginnt im November.