Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.2001 - 

Günstigere Installation

Richtfunkmodul selbst montieren

TEL AVIV (pi) - Eine einfachere Einrichtung von drahtlosen Breitbandzugängen verspricht die israelische Breezecom den Richtfunkanbietern. Hierfür haben die Israelis ein Endgerät entwickelt, das der Teilnehmer zu Hause selbst installieren kann.

Von vielen wird der Richtfunk als eine der kostengünstigen Alternativen zum klassischen Telefonnetz auf der letzten Meile zum Kunden gepriesen. Allerdings schreckten die Endbenutzer bislang oft hohe Installationskosten von einer Migration ab. Ein Nachteil, den Breezecom mit der "Breeze Access SU-R Subscriber Unit" beseitigen will.

Laut Hersteller ist das Gerät per Plug and Play anschließbar, so dass sich das Wireless-Geschäft für Carrier und Endkunden besser rechne. Glaubt man den Angaben des Anbieters, so schaltet der Kunde das Gerät einfach ein und konfiguriert es mit den benutzerfreundlichen Utilities, die auf CD-ROM mitgeliefert werden. Der Einsatz eines quailifizierten Technikers, der auf der Kostenseite für die Provider mit 200 bis 400 Mark zu Buche schlägt, entfalle somit.

Darüber hinaus betont Breezecom, dass seine Subscriber Unit kleiner als andere marktübliche Geräte sei und somit Ärger mit Nachbarn in puncto Fassadenverunstaltung vermieden würde.

Mit Hilfe der Frequenzsprung-Spreizspektrum-Technik (Frequency-Hopping Spread Spectrum = FHSS) erzielen die Devices eine Transferrate von 3 Mbit/s und sind für Datenübertragungen sowie H.323-basierte Sprachdienste geeignet. Features wie verschiedene Filter, VLAN-Fähigkeit, QoS (Quality of Service), Abhör- und Datenschutz sowie ein SNMP-Agent und ein Radius-Client runden den Funktionsumfang ab. Die Subcriber Units sind nach Herstellerangaben für das Funkband zwischen 2,5 und 2,7 Gigahertz lizenziert.