Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nachfolger der 4600/4700-Serie


19.01.1996 - 

RISC-CPU R5000 von Mips fuer den unteren Leistungsbereich

Mit einer verbesserten Leistung bei Fliesskommaberechnungen soll der 64-Bit-Prozessor sowohl Unix- und NT-Workstations als auch Einstiegs-Server betreiben. Die Anfangsversion ist fuer Ein- Prozessor-Rechner gedacht, spaeter sollen die Moeglichkeiten fuer eine Vier-Wege-Loesung inklusive der Unterstuetzung fuer neue Speicherarchitekturen wie Distributed Shared Memory hinzukommen. Der Prozessor beruht auf der Mips-IV-Architektur, die auf hohe Grafikleistung ausgelegt ist.

Der R5000 ist mit 200 Megahertz getaktet und erreicht sowohl bei Specint95 als auch bei Specfp95 einen Wert von 5,5. Eine Version mit einer Taktrate von 250 Megahertz und einem Leistungswert von jeweils 6,8 ist noch fuer dieses Jahr geplant. Der Chip mit einer Stromaufnahme von 3,3 Volt wird in 0,35-Mikron-Technik von Integrated Device Technology Inc., NEC Corp. und NKK Corp. hergestellt und soll - bei einer Mengenabnahme - rund 300 Dollar kosten.

Als erster Rechnerhersteller wird wohl Silicon Graphics als 100prozentige Mutter von Mips den neuen Prozessor in Desktop- Systemen einsetzen. Insider erwarten Mitte des Jahres entsprechende Maschinen, die die Indy-Workstations mit dem R4600 ersetzen duerften. Auch Siemens-Nixdorf will den neuen Chip in den Rechnerserien RM200 und RM300 einsetzen

Leistungsvergleich

Prozessor/Taktrate: Specint95 und Specfp95

R5000/200 Megahertz: 5,5 und 5,5

Pentium/133 Megahertz: 4,1 und 2,5

Pentium Pro/200 Megahertz: 8,1 und 6,0

Power-PC 604e/166 Megahertz: 5,2 und 4,3