Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1993 - 

Fuer April geplant

RISC-Konsortium von IBM soll Power-PC-Architektur foerdern

Unbeeindruckt von dem abschreckenden Beispiel des ACE-Flops, soll nach den vorliegenden Informationen im April das Power-PC- Konsortium gegruendet werden. Anwaerter auf eine Mitgliedschaft sind die Groupe Bull S.A., die Harris Computer Systems Division, die Thomson CSF S.A. sowie die Tadpole Technology Plc.

Tadpole baut allerdings auch Sparc-Systeme, Harris gehoert seit langem dem 88-Open-Komitee an und favorisierte Motorolas 881X0- Architektur.

Zu weiteren Kandidaten fuer eine Mitgliedschaft zaehlt "Unigram.X" Tandy und Dell.

Motorola und Big Blue hatten im November 1992 den ersten Power- PC-Prozessor, Modell 601, vorgestellt und erste Zeitplaene fuer produktionsreife Systeme offeriert.

Wie der Brancheninformationsdienst weiter meldet, produziert die IBM monatlich zwischen einigen hundert und einigen tausend der 601-CPUs in Essex Junction Vermont. Auch Motorola hofft, bis zum Ende des ersten Quartals beziehungsweise zu Anfang des zweiten Quartals 1993 mit einer eigenen Power-PC-Chip-Produktion starten zu koennen.