Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.11.1992

RISC-Rechner mit mehreren R4000-CPUs

KOPENHAGEN (IDG) - Den neuen RISC-Chip R4000 der Silicon-Graphics-Tochter Mips verwendet der dänische Hersteller Dansk Data Elektronik (DDE). Dabei basieren die "Supermax-RISC-4000"-Rechner nicht nur auf einem R4000-Prozessor (50 Megahertz), sondern können darüber hinaus mit bis zu acht CPUs für den Multiprozessor-Betrieb konfiguriert werden. Das Unternehmen aus Kopenhagen stellt der CW-Schwesterpublikation "Computerworld Danmark" zufolge seit 1982 Supermax-Multiprozessor-Systeme her. Bevor die Dänen auf die RISC-Technologie umschwenkten, nutzten sie die CICS-Prozessoren 680x0 von Motorola. Als Liefertermin gibt DDE April 1993 an.