Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.1976 - 

Holländische Bank realisiert Verbundnetz:

RJE mit DSS

AMSTERDAM - In ihrer ursprünglichen Konzeption waren Datensammelsysteme "nichts weiter" als zentrale Mehrplatz - Erfassungsgeräte mit der Möglichkeit der Datenaufbereitung (Prüfen, Sortieren, Mischen, Konvertieren) - was gegenüber den "guten alten" Lochern, aber auch den Magnetband-Rekordern, bei entsprechendem Datenvolumen beträchtliche Vorteile brachte. Heute werden DSS-Systeme zunehmend in Kommunikations-Netzen als Remote-Job-Entry-Terminals eingesetzt. Denn leistungsfähige Prozessoren und schnelle Ein-/ Ausgabekanäle machten aus den unintelligenten "Sammlern" Mehrzweck-Computer mit Realtime-Eigenschaften.

Die Amsterdam-Rotterdam Bank N.V. - kurz AMRO genannt -, mit einer Bilanzsumme von umgerechnet 40 Milliarden Mark und 15 000 Beschäftigten die größte Handelsbank der Niederlande, nutzt die erweiterten Möglichkeiten von aus: 19 AMRO-Regionalzentren mit insgesamt 448 Erfassungsplatzen sind über DFÜ-Steuerheinheiten mit dem zentralen Rechner in Amsterdam verbunden. In jedem Regionalzentrum sind installiert: Zwei "Key-Display-Systeme MDS 2404", an die jeweils bis zu 24 DE-Einzelplätze angeschlossen sind, ein "Peripheres Processor-System MDS 2408" mit 64 KB-Speicher (Zykluszeit 1 Mikrosekunde) für die Datenübertragung zur 370-Anlage unter 2780-Emulation. Weiter: Ein Offline-Drucker MDS 2444 (380 Zeilen/Min.)

Hauptanwendungsgebiet für die MDS-Maschinen ist die Erfassung alphanumerischer her Daten aus dem Giroverkehr: Täglich müssen 600 000 Kontoauszüge für die AMRO-Kunden aller 800 Zweigstellen gedruckt und am darauffolgenden Tag den Kunden zugeschickt werden.

Datenerfassung, Datenfernübertragung und Offline-Print laufen parallel im Multiprogramming-Betrieb ab - nur dadurch ist es der Amsterdamer Bank möglich, den zeitkritischen Giroverkehr zu bewältigen. de