Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1983

Roboter kontra Mitarbeiter

PITTSBURGH (cw) - Ein Prozeß, der die amerikanische Rechtssprechung nachhaltig beeinflussen

könnte, ist jetzt vor dem New Yorker Arbeitsgericht aufgenommen worden. Vor der Federal Labor Relations Authority (Fira) geht es um die Rechte von Arbeitnehmern, die von einem Roboter ersetzt wurden.

Die Klage, die von der US-Gewerkschaft für staatliche Angestellte eingereicht wurde, wirft dem staatlichen Personalreferant vor, die Gewerkschaft nicht über den bevorstehenden Einsatz von Robotern informiert zu haben. Die Sicherung der Rechte von vier Angestellten, die durch die Roboter arbeitslos wurden, soll mit diesem Vorgehen erreicht werden. Gewinnt die Gewerkschaft, so habe dies nach Ansicht des Klageführers weitgehende Auswirkungen auf private und öffentliche Organisationen, die Roboter einsetzen wollen.

Die Hauptfrage liegt dabei nicht im Verbleiben des Roboters an dem als "furchtbar" bezeichneten Arbeitsplatz in einem Bergwerk, sondern in der Regelung des weiteren Arbeitsverhältnisses der vier freigestellten Mitarbeiter.