Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Sonys neuer "Wurf"


12.09.2003 - 

Roboterhund Aibo hört besser auf Kommandos

MÜNCHEN (CW) - Sony stellt eine neue Version seines Roboterhundes Aibo vor. Der "ERS-7" unterscheidet vor allem durch seine inneren Werte von seinen Vorgängern: Der blecherne Vierbeiner "denkt" schneller und soll nun 180 verschiedene Sprachkommandos verstehen.

Im Gegensatz zu dem im Mai 2002 vorgestellten Vierbeiner "ERS-220" ist der Prozessor nun mit 576 MHz getaktet. Der Speicher wurde mit 64 MB verdoppelt. Außerdem verfügt der neue Aibo jetzt über einen 64-stimmigen Lautsprecher, über mehr Lichter am Kopf, sowie über einen eingebauten WLAN-Adapter zum Austausch von Daten. Dazu zählen Fotos mit einer - laut Sony - auf 300000 Pixel gesteigerten VGA-Auflösung, die Aibo mit Hilfe von in den Augen integrierten Bildsensoren fertigt.

Zudem soll der ERS-7 dank der auf einem Memory-Stick mitgelieferten Software "Aibo Mind" besser auf Sprachkommandos und Berührungen reagieren. Zusätzlich haben die Japaner ihrem Hundchen nun antrainiert, automatisch die Ladestation anzusteuern, wenn die Akkuleistung nachlässt.

Auf der mechanischen Seite kam dagegen wenig Neues dazu. ERS-7 wird ab dem 27. September in Japan zum Preis von rund 1185000 Yen (rund 1600 Dollar) erhältlich sein. Die Markteinführung in den USA und Europa soll zeitnah erfolgen. (mb)

http://www.sony.net/Products/aibo