Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.1984 - 

Zusammenarbeit mit Sanyo soll intensiviert werden:

Robotron zeigt Technologiestand der DDR

HANNOVER (CW) - Robotron wartete in diesem Jahr mit einem neuen Mikrorechner namens "PC 1715" sowie mit kompletten Hard- und Softwarelösungen auf dem Gebiet der digitalen Bildverarbeitungstechnik auf.

Der für "verschiedene Programmiersprachen ausgelegte Mikro" beruht laut Günter Krüger, Leiter des Robotron-Büros in der Bundesrepublik, auf der Prozessortechnologie der 8088-Chips. Krüger unterstrich auf einer Pressekonferenz, daß Robotron seine Elektronik selber herstelle und nicht in Silicon Valley erwerbe. Was die VEB-Repräsentanten als Selbstverständlichkeit verkaufen, ist letzten Endes der Zwang zur Selbsthilfe aufgrund der amerikanischen Restriktionen gegenüber Comecon-Ländern.

Das VEB-Kombinat Robotron, zu dem 18 Produktionseinheiten in der DDR gehören, hat einen seiner diesjährigen Schwerpunkte auf moderne Anwendungslösungen für das Gesundheitswesen gelegt. Dazu gehört das Orgware-Paket "Romedo". Es umfaßt beispielsweise die Patientendokumentation, die automatische Befundbeschreibung sowie den Bestell- und Leistungsnachweis. Das Geburtenüberwachungssystem "K 1520" Überwacht den Geburtsvorgang. Angaben über den Zustand der Mutter sowie verabreichte Medikamente können zusätzlich über Bildschirm abgerufen werden.