Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.2009

Rock-Prozessor von Sun treibt Midrange-Server

Damit die 16 Kerne ihre Kraft entfalten, muss Software angepasst werden.

Rock verwendet ein neues Multi-Threaded-Design und hat doppelt so viele Kerne wie der bisherige CMT-Chip (Chip Multi-Threading) "Ultrasparc T2". Im Gegensatz zu diesem primär auf Energieeffizienz getrimmten Prozessor ist Rock außerdem für Unternehmens-Server mit datenintensiven Applikationen wie zum Beispiel Datenbanken gedacht.

"Der Prozessor befindet sich in einer Reihe von Debug-Stufen", erklärte John Fowler, Hardwarechef von Sun, in einem Interview. Auf einen genauen Auslieferungstermin wollte er sich jedoch nicht festnageln lassen. Fowler erklärte aber, Rock werde ab Herbst in Servern zu finden sein, womit September bis November gemeint sein dürfte.

Rock sollte eigentlich schon 2008 herauskommen. Sun hatte dann aber im letzten Jahr mitgeteilt, die neue CPU auf das zweite Halbjahr 2009 zu verschieben. Die ersten der 16-Kern-Chips werden in Midrange-Servern eingesetzt. Sun bietet aktuell mit dem "Sparc Enterprise T5440" ein T2-System mit vier Sockeln an. Rock werde in einem darüber angesiedelten Server debütieren, so Fowler.

Eine Herausforderung für Rock könnten die nötigen Anpassungen für Software sein, damit diese die Vielzahl der Kerne und Threads auch effektiv nutzt. Sun selbst arbeitet hausintern bereits an entsprechenden Optimierungen, beispielsweise für die Datenbank MySQL. (tc)