Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.1982 - 

AEG-Telefunken:

Rollkugel ermöglicht Befehlseingabe

HANNOVER (pi) - Mit verschiedenen Produkten kommt AEG-Telefunken auf die Messe. Neben einem Farbvideo-System sowie einem halbsynthetischen Sprachausgabesystem versucht AEG mit dem Datenerfassungssystem Ades dem Computer menschliche Züge zu verleihen.

Das Farbvideosystem MPBS nach AEG-Angaben ist ein modulares Prozeßleit- und Betriebsfürungs-System zur standardisierten Automatisierung.

Darstellungsformen und Bedienungsstrategien seien am Wahrnehmungs- und Auffassungsvermögen sowie dem Reaktiorisverhalten des Menschen orientiert. Der Schwerpunkt der Darstellungsfunktionen von MPBS liegt, so AEG, auf Mosaikbildern, farbgrafischen Balken und Säulen oder Kurven in verschiedenen Maßstäben. Dazu gehört eine umfangreiche Warnmeldungs- und Alarsmbehandlung, die zusammen mit der im Bedienungskonzept des Systems verankerten Quittierungsstrategie den Bediener in die Lage versetzt, auf betriebsgefährdende Ereignisse zu reagieren.

Neben der alphanumerischen Anwahl von Prozeßstellgliedern und nachfolgender Befehlseingabe ermöglicht MPBS den direkten Zugriff auf das zu steuernde Prozeßelement mit Hilfe des Lichtgriffels oder der Rollkugel.

Das Farbvideosystem lasse sich nach AEG-Angaben auf zweierlei Weise in ein Automatisierungssystem integrieren: als Peripheriegerät der Logistat CP 80-, Geadat 80- und Prozeßrechner-Systeme oder als autonomes intelligentes Gerätesystem in dezentralen Automatisierungsstrukturen.

Mit dem Sprachausgabesystem "Spraus" soll es möglich sein, standardisierte Ansagen automatisch abzurufen oder von einer Datenverarbeitungsanlage über das Telefon Informationen zu erhalten. Bei der hier verwendeten halbsynthetischen Technik muß der Ansagetext vorher bekannt sein. Die aus diesen Elementen einmalig über ein Mikrofon erzeugten analogen Sprachsignale werden nach einem speziellen Analyseprogramm in digitale Daten umgewandelt und in einem Festwertspeicher abgelegt. Solche Verfahren werden als "halbsynthetische Verfahren" bezeichnet. Hierbei wird für das Erzeugen des Spracheausgabesignals ein Synthetisator verwendet, der praktisch die Funktion des menschlichen Stimmorgans übernimmt, Ausgangspunkt ist jedoch immer der direkt von Menschen gesprochen Text.

Weiter präsentiert AEG-Telefunken auf der Messe das akustische Datenerfassungssystem Ades, mit dem es gelungen sein soll, dem Computer das "Sprechen" und "Hören" beizubringen. Ades besteht aus einen Spracheingabesystem, das bis zu 600 Worte erkennt, und einem Sprachausgabesystem für Rückmeldungen oder zur Führung des Benutzers, das bis zu 1500 Worte digital gespeichert hat. Die eingegebenen Informationen werden vorausgewertet und stehen dann ohne weitere Arbeitsgänge, wie zum Beispiel Codieren, Abbuchen, Konteneingabe, für die Weiterverarbeitung in einem Hintergrundrechner zur Verfügung.

Informationen: AEG-Telefunken, Gerberstraße 33, 7150 Backnang, Telefon 0 71 91/l3 20 27. Halle 11, Stand 229.