Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.08.2002 - 

Mini-Chip geplant

Rosettanet und UCC verbünden sich

MÜNCHEN (CW) - Das Standardisierungsgremium Rosettanet und das Uniform Code Council (UCC) wollen künftig gemeinsam Web-Services-Standards entwickeln. Dazu wird Rosettanet als eigenständige Abteilung in das UCC eingegliedert.

Geplant ist eine für diverse Branchen gültige Architektur zur Entwicklung von B-to-B-Spezifikationen, die unter anderem der Supply-Chain-Synchronisation dienen. Außerdem sollen sich über die Verschmelzung Kosten senken lassen, sagte Rosettanet-Chefin Jennifer Hamilton.

Rosettanet wurde 1998 gegründet und hat weltweit rund 450 Mitglieder, darunter Intel, Cisco, IBM und Microsoft. Interessant dürfte für UCC die Rosettanet-Technik "Partner-In Processes"(PIP) sein, ein auf XML basierendes Framework, das die IT-Kommunikation zwischen Handelspartnern auf der Ebene von Geschäftsprozessen regelt. Das UCC besteht seit 1972, zählt etwa 260000 Mitglieder und verwaltet unter anderem den "Uniform Product Code", der als Basis zur Identifizierung von Produkten über den auf Verpackungen üblichen Strichcode dient. Mitglieder sind zum Beispiel Wal-Mart, Procter & Gamble sowie Kraft Foods.

Zu den gemeinsamen Entwicklungszielen gehört auch, den Strichcode durch einen in die Verpackung integrierten Mini-Chip abzulösen, der sowohl den Preis der Ware direkt an die Computerkasse übermittelt als auch die Stückmenge aus dem Inventarsystem ausbucht. (lex)