Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.11.1986 - 

Exotischer 386-Mikro soll ab 1987 verfügbar sein:

Rothäute wollen US-Rechnerfirma erwerben

WINDOW ROCK (CWN) - In "groben Zügen" hat jetzt überraschenderweise der Stamm der amerikanischen Navajo-Indianer den Kauf eines 80386-Rechnerproduzenten aus Kalifornien besiegelt. Dieser PC-AT-Kompatible wurde bisher von der Business Interfacing Technology (BIT) in Irvine gebaut.

Wie ein Sprecher des Navajo-Stammes mitteilte, wird man sich in Kürze zum Kauf des gesamten Unternehmens durchringen. Die langfristige Planung der Indianer sieht vor, die ersten 80386-Maschinen noch im dritten Quartal 1987 zu verkaufen. Bezüglich des Innenlebens dieser Systeme sickerte durch, daß es sich bei der Hauptplatine um ein taiwanisches Produkt handelt und beim BIOS auf eine Phoenix-Software-Entwicklung zurückgegriffen wurde. Wie ein Sprecher von BIT außerdem verlauten ließ, werde man nach erfolgtem Kauf durch die Navajos den Firmensitz auch vom kalifornischen Irvine ins Reservat nach Arizona verlegen. Die Maschine auf Basis des Intel-80386-Prozessors soll dem Vernehmen nach über eine 20-MB-Festplatte und ein Diskettenlaufwerk mit einer Kapazität von 1,2 MB verfügen.