Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.01.1992

Rotpunkt-Laser mit Weitek-Chip druckt neun Seiten

DARMSTADT (CW) - Unter dem eigenen OEM-Label "Rotpunkt" stellt die Shinada GmbH einen neuen DIN-A4-Laserdrucker mit der Modellbezeichnung "Office Laser PS 9" vor. Der Drucker arbeitet mit der Seitenbeschreibungssprache Postscript, Level 2.

Das Herzstück des Druckers bildet der Prozessor Weitek 8200, der für eine Druckgeschwindigkeit von etwa neun Seiten pro Minute sorgen soll. In der Basisversion ist der Office Laser mit 2 MB Speicher ausgestattet. Für den Fall, daß die im Lieferumfang enthaltenen 35 Adobe-Schriften nicht ausreichen, kann via SCSI eine Festplatte mit weiteren Schriften installiert werden.

Für den Anschluß an den Computer stehen als Schnittstellen eine parallele, eine serielle sowie ein Appletalk-Interface zur Verfügung. Dabei verfügt der Drucker über eine Schnittstellenerkennung, so daß gleichzeitig ein PC und ein Macintosh-Rechner angeschlossen sein können und der Drucker von beiden Systemen ohne manuelles Umschalten Daten empfangen kann.

Der Office Laser PS 9 wird ab Ende Februar ausgeliefert. Inklusive Treibersoftware und Druckerkabel soll er rund 3700 Mark kosten.