Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.06.1983

Rouge et bleu

Nomen est omen: Warum, rätselt Trauerwein, hatte sich die IBM ausgerechnet das Spielerparadies und Rallyeziel Monte Carlo ausgesucht um bundesdeutschen Softwarehäusern und DV-Beratern eine Woche lang ihre Zukunftsstrategien zu verklickern?

Die Anspielung auf den Roulett-Tisch liegt nahe: Nach dem Motto "Faites vos jeux" sollten die zukünftigen Weichware-Partner der Stuttgarter wohl Farbe bekennen und alles auf "Blau" setzen, während sich der Bankhalter mit Prognosen hinsichtlich der Trefferquote zurückhielt.

So blauäugig, hofft S. T., werden die externem Programmierprofis nicht gewesen sein, ihr sämtliches Kapital und Know-how in IBM-Jetons einzutauschen.

Um bei der Farbenspielerei zu bleiben: Eine schwatze Katze im Finstern zu suchen, erscheint selbst geübten "Big Blue"-Astrologen als Klacks gegenüber der Aufgabe, Licht ins Dunkel der IBM-Planungen zu bringen.

Wer weiß denn schon, was aus dem Datenbankcomputer System /38 wird, wo doch die Roulett-Regel nur 36 Felder kennt. Sebastian hätte in Monte zu gerne Mäuschen gespielt, welchen Höchsteinsatz die IBM-Croupiers zulassen.

Man kann sich auch so einiges vorstellen. Sicher ist, daß Systemspieler und Zauderer am IBM-Tisch keine Chance haben. Wenn die Kugel einmal rollt, heißt es unerbittlich: "Rien ne va plus."