Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

RS/6000-Linie laeuft jetzt auch unter NT

15.03.1996

MUENCHEN (CW) - IBMs RS/6000 steht nicht mehr laenger als Synonym fuer das hauseigene Unix-Derivat AIX - dank Power-PC-CPUs kommen jetzt auch andere Betriebssysteme zum Einsatz.

Ab Juni 1996 bietet die IBM ein neues Modell der RS/6000-Serie mit der Typenbezeichnung "F 30" an, das laut dem Brancheninformationsdienst "Computergram" neben AIX auch mit Windows NT als Betriebssystem angeboten wird.

Die Workstation "43P", ein weiteres Modell der RS/6000-Serie, ist ab Maerz neben AIX auch mit der Desktopversion von Solaris fuer Power-PC, Version 2.5.1X zu haben. Ab April laeuft auf diesen Maschinen auch Windows NT. Darueber hinaus wurden die beiden bisher zur "Power Series" gehoerenden Thinkpads "820" und "850" in die RS/6000-Linie eingegliedert. Beide Portables funktionieren bereits seit 1. Maerz unter AIX, NT und Solaris. IBM gab bisher keine Auskunft darueber, wann die Server-Version von Solaris fuer Power- PCs auf den RS/6000-Geraeten zum Einsatz kommen wird. Langfristig ist dies auf jeden Fall geplant.