Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.2005

RSA kauft Spezialisten für Online-Transaktionen

Cyota-Lösungen erweitern das Produktangebot.

Mit Cyota übernimmt RSA Security einen Hersteller, der sich durch das Absichern von Online-Transaktionen im Bankenumfeld einen Namen gemacht hat. Außerdem offeriert das Unternehmen einen Rund-um-die-Uhr-Service, der bei Phishing-Angriffen Warnungen verschickt und betrügerische Web-Seiten stilllegt. Mit diesen Produkten will RSA sein Portfolio erweitern, um Kunden eine risikobasierende, mehrschichtige Authentifizierungslösung und neue Services bieten zu können. RSA sieht durch die Übernahme die Möglichkeit, sich als einen "strategischen Hub" zu positionieren, der alle Apekte von Online-Transaktionen absichert. Der Kaufpreis für Cyota beträgt insgesamt 145 Millionen Dollar.

RSA meldet ferner den Weggang seines Chief Financial Officer (CFO) Jeff Glidden. Er wechselt zu einem Unternehmen außerhalb der Security-Branche. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Chief Executive Officer (CEO) Art Coviello seine Aufgaben. Dieser war CFO, bevor er 2000 zum President und CEO ernannt wurde. Einen Wechsel gibt es auch in RSAs Rechtsabteilung: General Counsel Margaret Seif geht zum Jahresende. Sie wird ersetzt durch Robert Nault, der zuletzt in dieser Position für Med-i-Bank und ON Technology Corp. arbeitete. (ave)