Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


10.11.2009

RTL Group steigert operatives Ergebnis im 3Q

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Medienkonzern RTL Group hat im dritten Quartal trotz eines rückläufigen Umsatzes sein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) deutlich gesteigert. Während der Umsatz von Juli bis September um 5% auf 1,13 (1,19) Mrd EUR schrumpfte, wuchs das operative Ergebnis dank eines strikten Sparprogramms (EBITA) um 22,7% auf 92 (75) Mio EUR, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Ein Nettoergebnis weist die RTL Group SA für ihr erstes und drittes Quartal nicht aus.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Medienkonzern RTL Group hat im dritten Quartal trotz eines rückläufigen Umsatzes sein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) deutlich gesteigert. Während der Umsatz von Juli bis September um 5% auf 1,13 (1,19) Mrd EUR schrumpfte, wuchs das operative Ergebnis dank eines strikten Sparprogramms (EBITA) um 22,7% auf 92 (75) Mio EUR, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Ein Nettoergebnis weist die RTL Group SA für ihr erstes und drittes Quartal nicht aus.

Beim Umsatz des europäischen Unterhaltungskonzerns machte sich die anhaltende Werbeflaute bemerkbar. Die Umsatzrendite konnte das Luxemburger Unternehmen auf 8,1% von 6,3% im Vorjahresquartal steigern.

Das Wachstum der Sendergruppe im dritten Quartal resultierte aus höheren Ergebnisbeiträgen der Mediengruppe RTL Deutschland, der französischen Groupe M6, von RTL Nederland, RTL Radio in Frankreich sowie Five aus Großbritannien.

Um den weiterhin deutlichen Rückgängen im Werbemarkt entgegenzusteuern, setzt die RTL-Gruppe auf anhaltende Kostensenkungen im Kerngeschäft. Das Sparprogramm zeigt bereits Wirkung, denn bereinigt um Portfolioeffekte, Restrukturierungskosten und sonstige Einmaleffekte sanken die operativen Kosten in den ersten neun Monaten des Jahres um 289 Mio EUR. Damit konnten auf bereinigter Basis 78,3% des Umsatzrückgangs kompensiert werden, heißt es in der Mitteilung.

Eine Prognose für das Gesamtjahr scheut die RTL-Gruppe weiterhin. Zwar liefen die Werbebuchungen seit September in fast allen Märkten besser als in den ersten acht Monaten, aber es gebe "keine Visibilität für den Rest des Jahres". Daher bleiben die Luxemburger vorsichtig und dennoch zuversichtlich, "weiterhin den Rückgang des operativen Ergebnisses abzuschwächen", wie der Konzern weiter mitteilte.

Webseite: www.rtlgroup.com -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/jhe

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.